IT-Strategie

Home-Office in der Buchhaltung: So funktioniert´s auch mit mehreren Mandanten

Die Home-Office Pflicht läuft Ende Juni aus. Aktuell arbeiten schon Kollegen aus der Buchhaltung wieder im Büro, einige sind nach wie vor im Home-Office. Experten sind sich sicher: Zukünftig werden mehr Personen tageweise von zuhause arbeiten. Ist Home-Office in der Buchhaltung langfristig praktikabel? Funktioniert es auch auch mit mehreren Mandanten? Ja, wenn Unternehmen auf moderne Technologien setzen.

Cognitive Automation im Rechnungswesen – Das steckt dahinter

Cognitive Automation im Rechnungswesen – das ist ein weiterer Meilenstein hin zur intelligenten Rechnungswesensoftware. Dank dieser Technologie werden dem Menschen Routinen im buchhalterischen Alltag abgenommen. Neben diesem positiven Effekt wirken Automatisierungen, Kostendruck und Fachkräftemangel im kaufmännischen Bereich entgegen – nicht nur im Großkonzern. Was dahinter steckt erklärt KI-Experte Martin Rückert.

Rechnungswesen Programm finden – 10 Tipps, um Fallstricke zu vermeiden

Ihr eingesetztes Rechnungswesen Programm erfüllt Ihre Anforderungen nicht oder nur noch eingeschränkt? Oder Sie haben bisher noch kein professionelles Programm für Rechnungswesen im Einsatz? Die folgenden 10 Tipps helfen Ihnen Fallstricke zu vermeiden und zukunftsorientiert zu entscheiden. Denn wenn Sie bei Ihrer Entscheidung überlegt und strukturiert vorgehen, finden Sie nicht nur eine geeignetes Programm für Ihre individuellen Anforderungen, Sie vermeiden auch gängige Fehler und sichern dauerhaft Ihre Investition.

Software-Integration: So gelingt die Vernetzung mit dem idealen Integrationspartner

Wer nicht mit der Zeit geht, wird abgehängt. Im Bereich der Digitalisierung und Industrie 4.0 gibt es für mittelständische Unternehmen ein zentrales Thema, um am Markt weiterhin mitmischen zu können: Die unternehmensweite Automatisierung von Prozessen durch die Vernetzung beteiligter Softwaresysteme ist unabdingbar, um schnell auf veränderte Marktbedingungen eingehen zu können. Geschäftsprozesse, IT-Strukturen sowie Daten müssen abteilungsübergreifend vernetzt werden. Kann dies intern nicht geleistet werden, braucht es den geeigneten Partner für die Vernetzung bzw. Systemintegration: Welche Kriterien gilt es bei der Suche nach dem passenden Partner zu beachten?

Integrationsplattform oder Schnittstelle? Vor- und Nachteile bei der Prozessautomatisierung

Korrekte und belastbare Daten sind die Grundlage aller unternehmerischer Prozesse. Müssen Daten erst händisch zusammengetragen werden, schleichen sich schnell Fehler ein. So beruhen betriebliche Entscheidungen und Strategien mitunter auf hohlen Fundamenten. Besonders im Zeitalter des digitalen Wandels ist es für Unternehmen längst unverzeihlich, abteilungsinterne Datensilos zu pflegen. Daten müssen über Abteilungsgrenzen hinweg vernetzt sein, damit Prozesse unternehmensweit fließen können.

Auf Wachstumskurs: So setzen Startups in punkto Rechnungswesen auf das richtige Pferd

Am Anfang dreht sich in einem Startup Unternehmen alles darum, das neue Produkt am Markt zu etablieren und den Cashflow sicherzustellen. Da sich Startups in der Regel über private Investoren finanzieren, heißt es danach: wachsen, wachsen, wachsen. Damit das Wachstum nicht zu Chaos in der Organisation führt, müssen sie Prozesse anpassen. Allen voran im Rechnungswesen und Controlling. Denn hier wird über Erfolg und Misserfolg des Unternehmens entscheiden. Zwei etablierte Startups zeigen im Folgenden, wie sie die Herausforderungen im Rechnungswesen angehen.

Neugierig auf Diamant/4?

Lassen Sie uns gemeinsam über Ihre Anforderungen sprechen.