logo
mobile-menue-diamant-software Menü

Optimierung des Jahresabschlusses dank Fast Close

3. November 2020
Melanie Henschel
Kalenderblatt

Alle Jahre wieder: der Jahresabschluss

Am Ende des Jahres heißt es für viele Unternehmen, Konzerne und Organisationen: Bilanz ziehen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist der Jahresabschluss. Seine Erstellung ist oftmals herausfordernd, komplex und langwierig. Der Fast Close schafft Abhilfe. In diesem Artikel erhalten Sie Tipps und Tricks für die beschleunigte Erstellung des Jahresabschlusses dank Fast Close, möglichst kurz nach dem Wirtschaftsjahresende.

Fast Close – Definition und Vorteile

Viele Banken klagen über mangelhafte und zu spät eingereichte Jahresabschlüsse. Das hat natürlich Auswirkungen auf die Bonität (Linktipp: Fast Close auf Handelsblatt.de). Mit dem Fast Close lassen sich beide Probleme lösen. Der Begriff Fast Close steht für alle Maßnahmen und Methoden, mit denen sich die Erstellung des Jahresabschlusses beschleunigen lässt. Auch beim schnellen Abschluss werden alle rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten. Der Anspruch des Fast Close ist es, intelligente und effiziente Abschlussprozesse zu schaffen, die zu einer höheren Qualität der Abschlussdaten führen.

Welche Vorteile bietet der Jahresabschluss mit Fast Close:

  • Wettbewerbsvorteile: geringe Reaktionszeiten für Investitionen
  • Entscheidungsrelevante Informationen für Behörden können schneller vorgelegt werden
  • Optimierte Prozesse entlasten Mitarbeiter von Routinetätigkeiten
  • Deutlich höhere Prozesssicherheit durch strukturierte, durchdachte und dokumentierte Abläufe
  • Termincontrolling und interne Kontrollen sichern den reibungslosen Ablauf und eine hohe Abschlussqualität
  • Nachvollziehbare Dokumentation sämtlicher Abschlussarbeiten
  • Schlanke, schnelle Organisation aller abschlussrelevanten Geschäftsprozesse
  • Transparente Prozesse mit klar definierten Zuständigkeiten

 

Wettbewerbsvorteile und Risikominimierung

Werden Entscheidungen zeitnah auf Basis aktueller Geschäftszahlen getroffen, sinkt die Gefahr unbekannter oder verdeckter Risiken. Das fördert die Sicherheit in unternehmerischen Entscheidungen - beispielsweise wenn zum Ende eines Geschäftsjahres Fusionen oder Übernahmen anstehen. Die externe Wahrnehmung Ihres Unternehmens profitiert ebenfalls. Der Fast Close ist eine vertrauensbildende Maßnahme gegenüber Kreditinstituten und Investoren. Er unterstreicht die eigene finanzwirtschaftliche Professionalität und damit die Reputation am Finanzmarkt.

Ist der Mittelstand bereit für den Fast Close?

Die Frage lässt sich mit einem „Jein“ beantworten. Unternehmen, die bereits unterjährig in einem mit einem Jahresabschluss vergleichbarem Umfang berichten, befinden sich in einer vergleichsweise komfortablen Situation. Schließlich unterscheiden sich Monats- oder Quartalsabschlüsse inhaltlich kaum vom Fast Close. Die Mitarbeiter sind abschlusserprobt, haben notwendige Prozesse etabliert und können auf den notwendigen Datenbestand zurückgreifen. Viele Zahlen sind für den Jahresabschluss lediglich zu aktualisieren oder zu ergänzen. Dies lässt sich mit einem geringen Aufwand realisieren. Aber wo setzen Unternehmen an, die diese Gegebenheiten nicht vorfinden?

Diestelhorst_350x180

„Nutzen Sie die Methode des Fast Close, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu sichern. Dabei geht es nicht um kreative Bilanzierung, sondern um intelligente und effiziente Abschlussprozesse, die zu einer höheren Qualität der Abschlussdaten führen. Gleichzeitig erleichtert dies die Planung für das neue Geschäftsjahr.“ Peter Diestelhorst, Produktmanager, Diamant Software

Optimierung des Jahresabschluss: Schlüsselfaktor IT-Landschaft

Bei den typischen Problemen der Einführung des schnellen Jahresabschlusses steht die IT ganz oben. Unternehmen ohne integrierte IT-Prozesslandschaft klagen über:

  • Systembrüche
  • Dateninkonsistenzen und damit Abstimmungsprobleme
  • Manuelle Pflege von Excel-Arbeitstabellen
  • Fehlende Softwareunterstützung bei der Konzernkonsolidierung
  • Die fehlende Verzahnung zwischen Einzel- und Konzernabschlüssen
  • Mehrfacheingaben bereits vorhandener Daten

Die Beseitigung der Mängel ist die Voraussetzung, um Jahresabschlüsse in kürzerer Zeit zu erstellen. Die eingesetzte Software kann den Jahresabschluss beschleunigen oder ausbremsen. Überprüfen Sie in jedem Fall, ob Ihre Rechnungswesensoftware Ihre Anforderungen abdecken kann. Wenn nein, nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Anbieter auf. Andernfalls schauen Sie sich unverbindlich auf dem Markt um, welche Lösungen Ihre Anforderungen am besten abbilden können.

Schneller Jahresabschluss: Sechs Tipps für den Erfolg

Folgende Punkte helfen Ihnen das Projekt "schneller Jahresabschluss" ganzheitlich vorzubereiten und zum Erfolg zu führen:

  • Definieren Sie klare Ziele, die Sie mit der Einführung für Ihre Unternehmen erreichen wollen.
  • Leiten Sie daraus konsequent den Nutzen ab, von denen Sie und andere Personen/Abteilungen profitieren.
  • Binden Sie alle verantwortlichen Personen ein und ordnen Sie den Beteiligten eine klare Rolle im Projekt zu (häufig ist der Geschäftsführer selbst für den Jahresabschluss verantwortlich).
  • Blicken Sie über den Tellerrand und identifizieren Sie alle Unternehmensbereiche, die mittelbar oder unmittelbar am Jahresabschluss oder an den Periodenabschlüssen beteiligt sind.
  • Überprüfen Sie, ob Rechnungswesen-Software und IT-Landschaft Ihr Vorhaben unterstützen.
  • Stellen Sie eine detaillierte Zeitplanung auf.

Tipp: Bei verzweigten Unternehmensgruppen hilft eine zentrale Instanz, die den Fast Close in den verschiedenen Gesellschaften koordiniert und die Konsolidierung der Geschäftsergebnisse überwacht. Weitere Tipps finden Sie in den Artikeln

 

Optimieren heißt: Am Ball bleiben

Der Fast Close ist kein einmaliges Optimierungsprojekt, sondern ein permanenter und dauerhafter Prozess. Optimale Abschlusszeiten werden nicht im ersten Wurf erreicht, sondern bedürfen der kontinuierlichen Verbesserung. Umso wichtiger ist es, das Projekt mit einem professionellen Termincontrolling zu begleiten. Am Ende gilt es, den Verlauf des Jahresabschlusses zu analysieren, um die Verbesserungspotenziale für das nächste Geschäftsjahr herauszuarbeiten.

Checkliste zum Jahresabschluss als Download

Die Checkliste zum Jahresabschluss steht Ihnen zum kostenfreien Download zur Verfügung.

checkliste-jahresabschluss

Die Checkliste zum Jahresabschluss als Download.

    Anrede*
    HerrFrau
    Vorname*
    Nachname*
    E-Mail*
    Unternehmen*
    Position im Unternehmen*


    Ja*Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten von der Diamant Software GmbH verarbeitet und genutzt werden, um mir den angeforderten Inhalt zuzuschicken und mich über neue Publikationen und interessante Themen aus dem Bereich Rechnungswesen und Controlling per E-Mail zu informieren. Mir ist bekannt, dass ich der Verwendung meiner Daten jederzeit widersprechen kann. Diamant Software behandelt Ihre Daten vertraulich. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.


    *Pflichtfelder



    Ein Beitrag von
    Melanie Henschel
    Fachliches Know-how vermitteln, das einem wirklich weiterhilft - Das ist das Anliegen von Melanie und ihren Beiträgen im Diamant Blog. Bereits seit Bestehen des Blogs 2015 schreibt sie rund um die Themen Rechnungswesen und Controlling und hat dabei aktuelle Trends im Blick.

    Wissenswertes & aktuelle News

    Aktuelle News und Wissenswertes zu den Themen Rechnungswesen und Controlling der Zukunft, zu rechtlichen Fragestellungen sowie Tipps für den Buchhaltungsalltag erhalten Sie einmal im Monat direkt in Ihr Postfach.