"Diamant hat mich durch die klare Struktur überzeugt. Man findet identische Prozesse an verschieden Stellen und diese Kontinuität in jedem Bereich ist ein Vorteil, der das Arbeitsleben enorm erleichtert.“

- Marion Adebahr,
Leitung Finanzbuchhaltung
Die Karl-Jaspers-Klinik ist ein Krankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Oldenburg. Die Klinik verfügt im vollstationären Bereich über 591 Betten. Auf 28 Stationen werden Patienten ab 18 Jahren behandelt. Hinzu kommen 84 Plätze in fünf Tageskliniken mit teilstationärer Behandlung. Die im Pavillon-Stil angelegte Klinik liegt in einem Park mit denkmalgeschützten Gebäuden nahe Oldenburg und Bad Zwischenahn.
Kunde seit 2020

Branche

Gesundheitswesen

1100

Mitarbeitende

Organisations­struktur

Einzel-unternehmen

"Was wir sehr zu schätzen wissen, ist die Schnittstellenkompatibilität – beispielsweise zu ORBIS KIS. Das funktioniert einfach. Das Schöne daran ist, das sich Diamant wie ein Netz über den Betrieb legt. Wir müssen uns nicht Diamant anpassen, sondern Diamant passt sich zu 100% uns an.“

- Marion Adebahr,
Leitung Finanzbuchhaltung

Herausforderung

Der Wirtschaftsprüfer der Karl Jaspers Klinik empfahl, die Software für Rechnungswesen zu wechseln, da sie Ansprüchen und Umfang insgesamt nicht mehr entsprach. Beispielsweise hat das Thema Controlling zunehmende Bedeutung erlangt. Dies sollte die neue Lösung mit abbilden können. 

Mit Hilfe einer neuen Software wollte man zudem Prozesse verschlanken und die Automatisierung forcieren.

Erhalten bleiben sollte die Ein-Mandanten Struktur. Details und Hierarchien bilden die Kostenstellen ab. Mit der Kostenrechnung sollten sich zudem komplexe Bauprojekte steuern lassen. 

Lösung

In Zuge der Softwareimplementierung wurde die Stelle „Leitung Finanzbuchhaltung“ neu geschaffen. Teamleiterin Marion Adebahr entschied sich für ihre neue Position, eben weil die Klinik mit Diamant arbeitet. 

Ihr erster Schwerpunkt lag darauf, Prozesse in der Finanzbuchhaltung zu vereinfachen: beispielsweise über automatisch verarbeitete elektronische Bankauszüge oder ein automatisiertes Mahnwesen.

Die Kostenrechnung deckt auch Controlling Funktionen ab: Die Klinik nutzt Kostenstellen, Kostenträger (= Patienten) und Hierarchien. Bauprojekte, wie das kürzlich eröffnete zentrale Klinik Gebäude sind mit Diamant sicher im Blick. 

Weil sie zahlreiche Programme nutzt, weiß die Klinik eine reibungslose Schnittstellenintegration zu schätzen. Eine zentrale Rolle spielt das Krankenhausinformationssystem: Ist doch der Import der Ausgangsrechnungen ein wichtiges Standbein. Die Kooperation zwischen Dedalus und Diamant nützt auch der Klinik: Das fundierte Wissen um Leistungsfähigkeit und Möglichkeiten hilft, die KIS Integration weiter zu optimieren.

Zukünftig möchte die Klinik das Diamant Controlling verstärkt für Ad hoc Analysen und Reports nutzen, um Entscheidungsgrundlagen flexibler und individueller gestalten zu können. Ein weiteres to do ist die Automatisierung Offener Posten.

Das gesamte Rechnungswesen Team hat sich schnell in die intuitive Software hineingefunden und weiß sie inzwischen gleichermaßen zu schätzen.

0
Personen konstant im Rechnungswesen, trotz wachsender Patientenzahl
0
Kostenstellen
9000
Kostenträger

Die Highlights für Marion Adebahr

Marion Adebahr schätzt gleich mehrere Komponenten: „Ich kann mir Berichte so stricken wie ich sie brauche. Es ist eben nicht nur ein Buchhaltungsprogramm, sondern eine Verknüpfung der Möglichkeiten − beispielsweise mit der Kostenrechnung.“ Und: ich habe immer die Wahl: möchte ich einen Prozess automatisieren oder vorerst händisch machen.“

Jetzt Kurzberatung vereinbaren

Sie wünschen sich eine kurze Beratung, um herauszufinden, ob Diamant/4 zu Ihren Anforderungen passt? Unsere Diamant/4 Experten setzen sich schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung!