Kategorie auswählen

Mädchen entdecken die Welt der Informatik

30. April 2018
Melanie Schiering

Girl´s Day – Mädchenzukunftstag bei Diamant Software

Softwareprodukte nehmen einen wichtigen Platz in unserem täglichen Leben ein. Angefangen beim Smartphone, über das Auto mit integriertem Boardcomputer bis hin zu Unternehmen, die mit Software ihre Unternehmensprozesse steuern. Softwareprodukte zu nutzen ist für uns selbstverständlich. Dies wird auch zukünftig so bleiben. Doch wie entsteht Software und wer steckt dahinter? Diese Frage haben sich auch die 13 Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren gestellt, die sich für den Girl´s Day bei Diamant Software angemeldet haben.

Anzahl der Frauen in der IT-Branche nimmt zu

Den Girl´s Day – Mädchenzukunftstag gibt es seit 2001 und ist das weltweit größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. An diesem Tag öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen ihre Türen, um den Schülerinnen Ausbildungsberufe und Studiengänge aus den Bereichen IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik vorzustellen. Nach wie vor sind Männer in den sogenannten MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.) weitaus mehr vertreten als Frauen. Doch die Entwicklung zeigt, dass sich immer mehr Frauen für die MINT-Berufe begeistern können. Laut dem National-Pakt für Frauen in MINT-Berufen entschieden sich 26% der Studienanfängerinnen 2015 für einen MINT-Beruf. Nicht ohne Grund. Es sind Berufszweige mit Zukunft, die viele Chancen und Perspektiven bereithalten. Diese Position vertritt auch Diamant Software und ermöglicht den Mädchen im Rahmen des Girl´s Day einen Blick hinter die Kulissen eines Softwareherstellers.

Der Bereich der Informatik ist vielfältig

Dort wo sonst Besprechungen geführt oder Seminare gehalten werden, saßen am Girl´s Day die Mädels und lauschten gespannt den Themen der Referenten. Dr. Inke Herms hat im Bereich Bioinformatik promoviert und arbeitet bei Diamant Software als Softwareentwicklerin. „Informatik hat mich seit dem Studium begeistert“, erzählt sie. „Programmieren ist wie eine neue Sprache zu lernen. Eine Sprache, die der Computer versteht und mit der man viele interessante Anwendungen entwickeln kann. Beim Girl´s Day möchte ich den Mädchen zeigen, wie spannend Informatik ist“. Gemeinsam mit den Mädchen widmete sie sich dem Thema „Software“. Was steckt da überhaupt hinter? Wie entsteht ein Programm? Welche Eigenschaften sind für Softwareentwickler nützlich? Als praktische Übung wurde natürlich gemeinsam programmiert.

Einem Roboter das laufen beibringen

Zum gemeinsamen Programmieren nutzten die Mädchen einen Lego Mindstorms-Roboter, der darauf programmiert wurde, sich selbstständig über ein Spielfeld zu bewegen. Programmiert wird dabei in der Oberfläche von Lego. Diese bietet einen leichten Einstieg in die Software-Programmierung. In zwei Gruppen wurde unter der Anleitung von Felix Düvel aus der internen IT bei Diamant Software und Softwareentwickler Marcel Linke fleißig getüftelt.

Die Zukunft liegt in der IT

Ramona Werner, Leitung Personal bei Diamant Software, hat Diamant Software zum Girl´s Day angemeldet hat. „Es herrscht Fachkräftemangel in den MINT-Berufen, so Ramona Werner. „Wir nutzen den Girl´s Day, um jungen Mädchen das Thema IT näher zu bringen und möchten ihnen Ideen für ihre berufliche Zukunft mitgeben. Schließlich sind die Mädchen unsere Fachkräfte von morgen.“

Ein gelungener Tag

Am Ende des Tages waren sich alle einig. Softwareentwicklung ist alles andere als langweilig. Denn im IT-Bereich arbeiten Menschen, die mit Ideenreichtum und viel Liebe zum Detail laufend neue Dinge programmieren sowie Bestehendes optimieren und uns damit das Leben erleichtern. Vielen Dank für den tollen Tag an Celine, Jana, Lisa, Laura, Neele, Svenja, Lea, Diana, Marie, Svenja, Mergean, Evelyn und Elisabeth.

Diamant Software als Arbeitgeber

Seit 1980 wird bei Diamant Software Software mit dem Schwerpunkt Rechnungswesen und Controlling programmiert. Rund 150 Mitarbeiter tragen dabei zum nachhaltigen Erfolg des Unternehmens bei. Wenn Sie auch ein Teil der Erfolgsgeschichte werden möchten, dann bewerben Sie sich doch auf unsere offenen Stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Stiftung-Diamant-Software
"Wir haben nicht nur Zahlen im Kopf". Die Stiftung-Diamant-Software unterstützt gute Projektideen rund um die Bildung und Weiterbildung junger Menschen.

Blick hinter die Kulissen
Werden Sie Fan unserer Facebook-Seite. So bleiben Sie über uns, unsere Aktivitäten und über offene Stellen stets auf dem Laufenden.