logo
mobile-menue-diamant-software Menü

Vernetzung im Rechnungswesen – Das sind die Chancen für Unternehmen

25. Mai 2020
Ulrike Zimmermann
rechnungswesen-vernetzung-rollenwandel

Rollenwandel in der Buchhaltung meistern

Die digitale Transformation hält auch im Rechnungswesen Einzug: Aufgaben und Rollenbilder verändern sich, neue Herausforderungen kommen hinzu, frühere Arbeiten fallen weg. Wie machen Unternehmen ihre Buchhaltung fit für die Zukunft? Wir bereitet Sie sich vor? Und welche neuen Rollen werden erst durch Vernetzung im Rechnungswesen möglich?

Zeit sparen und Fehler reduzieren – dank Automatisierung

Mithilfe digitaler Prozesse gelingt es, Arbeitsabläufe zu automatisieren und zu beschleunigen. Zeitintensive Arbeiten, die noch vor wenigen Jahren manuell durchgeführt werden mussten, können heute automatisiert stattfinden. Das bedeutet nicht nur Einsparungen in Form zeitlicher Ressourcen. Durch automatisierte Prozesse lassen sich Fehler reduzieren. Ein wichtiger Aspekt, wenn es darum geht, als Unternehmen auch zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben.

Wandel des kaufmännischen Bereichs

War es noch vor kurzer Zeit eine der Hauptaufgaben in der Buchhaltung, Prozesse manuell und Schritt für Schritt abzuwickeln, geht es heute mehr und mehr darum, Abläufe zu analysieren und zu optimieren. Dies gelingt, wenn zeitintensive Arbeiten abgegeben werden, die große Sorgfalt erfordern und somit fehleranfällig sind. Entsprechende Software, die diese Aufgaben übernimmt, ist keine Zukunftsmusik mehr, sondern Stand der Technik.

Vernetzung im Rechnungswesen erleichtert Prozesse

Mit Hilfe der richtigen Vernetzung im Rechnungswesen laufen Informationen aus unterschiedlichen Softwarekomponenten durchgängig und bidirektional von einem System zum anderen. Mithilfe offener Schnittstellen können auch völlig fremde Systeme miteinander kommunizieren. Eine manuelle Datenübertragung ist somit nicht mehr nötig, das Erfassen doppelter Daten in unterschiedlichem Systemen entfällt und Fehler werden reduziert.

Veränderte Rollenbilder und Aufgaben

Zeitliche und personelle Ressourcen, die durch Automatisierung eingespart werden, ermöglichen es den Mitarbeitenden, sich auf Analysen und Aufgaben zu konzentrieren, die es auch in Zukunft wettbewerbsfähig machen. Gleichzeitig werden optimale Bedingungen für den Rollenwandel im kaufmännischen Bereich geschaffen. So wird das Bild des Rechnungswesens und Controllings als Business-Partner geprägt. Als Sparringpartner des Managements hinterfragen die kaufmännischen Teams etablierte Prozesse kritisch und treiben die Unternehmensentwicklung aktiv voran – ein bedeutender Aspekt, wenn es um die Zukunftsfähigkeit geht.

Folgende Rollen gewinnen durch die Vernetzung ebenfalls mehr Bedeutung:

  • Guardian
  • Service Expert
  • Datenmanager
  • Informationsspezialist

Insgesamt erhalten analytische Fähigkeiten mehr Gewicht. Der Wegfall manueller Routinen infolge der Vernetzung relevanter Systeme ermöglicht es Unternehmen, sich mehr und mehr auf die Dinge zu konzentrieren, die die Organisation tatsächlich vorantreiben.

Standards und Prozesse verbessern – Vernetzung macht’s möglich

Rolle: Guardian

Der Guardian behält das Erreichen der finanziellen Ziele im Blick. Er stellt sicher, dass Regeln und Standards eingehalten werden, was mit vernetzten Systemen und standardisierten Prozessen einfacher ist. Außerdem hält er Chancen und Risiken der Organisation kritisch im Blick.

Rolle: Service Expert

Die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen hängt maßgeblich von der kontinuierlichen Verbesserung der operativen kaufmännischen Prozesse ab. Ein Feld, das in der Verantwortung des Service Experts liegt. Gelingen kann dies jedoch nur, wenn Abläufe verschlankt, optimiert und verbessert werden. Mit Hilfe vernetzter Systeme lassen sich diese Ziele erreichen

Rolle: Datenmanager

Von den Zielen und Aufgaben des Service Experts profitiert auch der Datenmanager. Denn dieser hat die Datenqualität und Data Governance stets im Blick. Da die Automatisierung eine bessere Datenqualität ermöglicht, lassen sich Reporting-, Analytics- und Planungslösungen besser entwickeln und umsetzen.

Rolle: Informationsspezialist

Der Informationsspezialist, der statistische Modelle sowie Machine-Learning-Lösungen mithilfe von Big Data entwickelt und pflegt, profitiert von den Arbeit des Service Expert und des Datenmanagers. Ihm stehen durch die vernetzten Systeme die notwendigen Informationen zur Verfügung. Er ist nun in der Lage, Daten aus allen Unternehmensbereichen vollständig zu sammeln und aufzubereiten.

Vernetzung unumgänglich für Zukunft im Rechnungswesen

Das Thema Vernetzung ist unumgänglich, wenn Unternehmen zukünftigen Herausforderungen gerecht werden wollen und sie dem Rollenwandel im Rechnungswesen gut vorbereitet begegnen möchten. Hat die Entwicklung der zukünftigen Rollen in Ihrer Organisation schon begonnen? Gestalten Sie den Wandel im kaufmännischen Bereich rechtzeitig und öffnen Sie Türen für das Rechnungswesen der Zukunft.

studie-ki-titel

Studie: KI & Automatisierung im Rechnungswesen und Controlling

Aktuelle Erkenntnisse fasst die Studie "Wer wollen wir sein? Der kaufmännische Bereich erfindet sich neu." zusammen.

Studie anfordern

Ein Beitrag von
Ulrike Zimmermann
Das Rechnungswesen wird oft unterschätzt und erhält nicht die Wertschätzung, die es verdient - Das zu ändern hat sich Ulrike Zimmermann vorgenommen. Sie schreibt im Diamant Blog zu den Themen Digitalisierung von Prozessen, Automatisierung und KI im Rechnungswesen sowie zur Weiterentwicklung des Controllings.

Wissenswertes & aktuelle News

Aktuelle News und Wissenswertes zu den Themen Rechnungswesen und Controlling der Zukunft, zu rechtlichen Fragestellungen sowie Tipps für den Buchhaltungsalltag erhalten Sie einmal im Monat direkt in Ihr Postfach.