wellteam-Gruppe


Branche: Papierverarbeitung
Anzahl der Mitarbeiter: 620
Kunde seit: 2010

Neues Rechnungswesen nicht von Pappe

Ulrich Kämper, Leiter Controlling, modernisiert mit Diamant das Finanzmanagement der wellteam-Gruppe.

Nach 15 Jahren war Schluss: „Wir mussten unser Altsystem im Rechnungswesen ablösen, weil es unsere Unternehmensstruktur nicht mehr richtig abbilden konnte. Und da es vom Anbieter nicht weiterentwickelt wurde, bestand auch keine Aussicht, dass sich daran etwas ändert“, sagt Ulrich Kämper. Mit rund 640 Mitarbeitern stellt die wellteam-Gruppe mit Stammsitz in Herford Wellpappe her und verarbeitet diese zu hochwertigen Verpackungen und Verkaufsdisplays. Zu den Kunden des mittelständischen Unternehmens zählen zahlreiche namhafte Markenartikler. Seit einer Umstrukturierung im Jahr 2005 weist wellteam eine Gruppenstruktur auf und besteht nun aus drei Verarbeitungsbetrieben, einem Logistikunternehmen sowie einer Holding.

Gelegenheit beim Schopfe packen

Mit der Umstrukturierung des Unternehmens wandelten sich die Ansprüche an die Software massiv. „Wir brauchen insbesondere ein System, mit dem wir effizient konsolidieren können und das in der Lage ist, gruppeninterne Umsätze automatisiert zu verrechnen“, erläutert der Leiter Controlling. „Wir haben die Gelegenheit dann gleich beim Schopfe gepackt, und unsere EDV im Rechnungswesen generell modernisiert. Für dieses Ziel fanden wir Diamant am besten geeignet.“ Ausschlaggebend für die Entscheidung, „Diamant/3 iQ – das clevere Rechnungswesen“ einzuführen, war deshalb nicht nur dessen integriertes Konzernmanagement, sondern auch seine Offenheit und Flexibilität. So konnte wellteam die Software beispielsweise problemlos in die Branchenlösung „Boxsoft“ integrieren. „Mit unserem elektronischen Archiv von der Firma Optimal Systems tauscht Diamant ebenfalls bereits automatisiert Daten aus“, freut sich Ulrich Kämper und plant bereits, demnächst auch einen elektronischen Freigabeworkflow für Eingangsrechnungen aufzusetzen.

 

Zentralisiertes Finanzmanagement profitiert von Webfähigkeit

Dank der Webfähigkeit von Diamant kann das zentral bei der Holding angesiedelte Finanzmanagement von wellteam heute außerdem seinen Mandanten Berichte und Auswertungen über das Internet zur Verfügung stellen. „Derzeit bauen wir eine Kostenstellenrechnung auf, was mit unserem Altsystem gar nicht möglich war“, nennt Kämper einen weiteren Vorzug. Aber auch das integrierte Controlling-System wird von wellteam ausgiebig genutzt. „Von den im Standard mitgelieferten Kennzahlen können wir bereits viele auf Anhieb verwenden. Diese werden nun Schritt für Schritt verfeinert und um individuelle Analysen erweitert.“

Neben Wellpappe, Verpackungen und Displays kommt Diamant aber auch noch für ein völlig anderes und ganz besonderes „Klientel“ zum Einsatz: Nasenbären, Berber-Affen und Flamingos. Weil zwei der Geschäftsführer der familiengeführten wellteam-Gruppe gleichzeitig Gesellschafter bzw.  Geschäftsführer des Tierparks Herford sind, ist diese gemeinnützige GmbH mit dem Unternehmen verbandelt und wird buchhalterisch von ihm mitbetreut – wodurch der Begriff „Komplettlösung“ nochmals eine ganz neue Bedeutung erhält.

Kontakt