Solle Spedition GmbH


Branche: Transport
Anzahl der Mitarbeiter: 80
Kunde seit: 2013

Kohlenstoff und Diamant

Die Solle Spedition GmbH aus Hamm zählt zu den europaweit führenden Transportunternehmen im Bereich chemischer Werkstoffe. Zu ihren Hauptgütern gehört chemisch modifizierter Kohlenstoff, von dem die Industrie jährlich bis zu 10 Millionen Tonnen benötigt. Fast naheliegend, dass die Finanzbuchhaltung jetzt mit Diamant/3 veredelt wurde.

Beim Wort Ruß denken viele an schwarzen, luftverpestenden Qualm, der aus Fabrikschloten emporsteigt. Der sogenannte Industrieruß bezeichnet jedoch einen hochtechnologisch hergestellten Werkstoff auf Kohlenstoffbasis, von dem jährlich bis zu 10 Millionen Tonnen benötigt werden. Über 90 Prozent des auch als „carbon black“ bekannten Pulvers verwendet die GummiIndustrie als Füllstoff – das meiste davon geht in die Herstellung von Reifen.

Bereits vor über 50 Jahren hat sich die Solle Spedition GmbH auf den Transport dieser chemischen Stoffe spezialisiert. „Bei carbon black oder auch Ultrasil handelt es sich um stecknadelkopfgroße, ultraleichte Pellets, die von uns in speziellen Siloaufliegern großvolumig transportiert werden“, erläutert Klaus Erfmann, Geschäftsführer bei Solle. „Auf diesem Gebiet haben wir uns in den letzten Jahren zum führenden Partner der chemischen Industrie in Europa entwickelt. Um den Anforderungen des Wettbewerbs auch weiterhin gerecht zu werden, versuchen wir nun, unsere internen Prozesse so weit es geht zu optimieren.“

Den richtigen Partner an der Seite

„Unsere Ansprüche als mittelständisches Transportunternehmen sind in den letzten Jahren stark gewachsen. Mit Diamant/3 in der Kostenrechnung und der Finanzbuchhaltung haben wir künftig die besten Voraussetzungen, diese auch umzusetzen.“

Klaus Erfmann
Geschäftsführung, Solle Spedition GmbH

Den ersten Schritt macht die Solle Spedition GmbH mit dem Rechnungswesen Diamant/3, das seit Januar 2014 in der Finanzbuchhaltung eingesetzt wird. „Nach einer kurzen, aber gründlichen Marktsondierung haben wir nicht nur die richtige Lösung, sondern auch den richtigen Partner gefunden“, zeigt sich Geschäftsführer Klaus Erfmann zufrieden mit der Wahl.

„Uns sind andere Speditionen bekannt, die bereits seit Jahren erfolgreich mit Diamant im Rechnungswesen arbeiten“, so der Transportprofi. „Außerdem haben wir mit dem Bielefelder Unternehmen Diamant Software einen wirtschaftlich stabilen Partner, der über drei Jahrzehnte Software- und Buchhaltungserfahrung verfügt und über dessen Support sich auch unabhängige Stellen sehr lobend äußern.“

Viele technische Vorteile

Verglichen mit dem alten Buchhaltungssystem gewährt die webbasierte Anwendung darüber hinaus vielerlei technische Vorteile. Neben besseren Auswertungsmöglichkeiten und der Automatisierung zahlreicher Buchungsprozesse sei die hohe Integrationsfähigkeit der Software ein ausschlaggebendes Entscheidungskriterium gewesen. Diamant/3 integriert vor- und nachgelagerte Systeme problemlos und passt sich in gegebene Systemlandschaften nahtlos ein. „Da wir über eine Individualprogrammierung verfügen und in Zukunft eine Standardlösung und ein Dokumenten-Management-System einrichten wollen, suchten wir in der Finanzbuchhaltung eine offene Lösung mit bewährten Schnittstellen“, erklärt der Geschäftsführer der Solle Spedition GmbH. „Die Integrationskompetenz von Diamant/3 kommt unserem Ziel einer modernen, nach oben hin offenen IT-Infrastruktur sehr entgegen.“

Für fühlbare Erleichterung im operativen Tagesgeschäft sorgt aber vor allem die vorintegrierte Schnittstelle zu Excel, mit deren Hilfe sich Daten aus dem Rechnungswesen reibungslos übernehmen lassen. „Wir haben momentan eine Fülle an Auswertungen, die alle in Office bewerkstelligt werden“, berichtet Klaus Erfmann aus der täglichen Praxis. „Bislang mussten wir den Großteil der Zahlen manuell einpflegen, was sehr viel Zeit kostet und Fehler mit sich bringt. Wir freuen uns deshalb, dass Diamant uns hier die Arbeit wesentlich erleichtert.“

Kontakt