Schwank Spedition


Branche: Spedition
Anzahl der Mitarbeiter: 150
Kunde seit: 2002

Mit eigenem Rechnungswesen gut gefahren

Ute Coenen, Leiterin der Buchhaltung, hat bei der Schwank Spedition mit der Software von Diamant erfolgreich ein Inhouse-Rechnungswesen aufgebaut.

Transport hat Tradition bei Schwank: Was vor gut 100 Jahren mit Pferdefuhrwerken begann, ist heute ein hochmodernes Dienstleistungsunternehmen mit Jumbo-LKW von teilweise über 23 Tonnen Nutzlast. Der mittelständische Betrieb aus Lorch am Mittelrhein deckt mit seinen rund 140 Mitarbeitern die gesamte Palette der Volumentransporte und Logistikaktivitäten ab. Mit ihrer eigenen Kraftwagen-Flotte befördert die Spedition Waren durch ganz Europa und führt so genannte „Just-in-Time-Verkehre“ oder Sondertransporte durch. Vor- und nachgelagerte Dienstleistungen runden das Portfolio ab.

Tatkräftige Unterstützung durch Diamant-Mitarbeiter

Hochmodern ist seit 2003 auch das Rechnungswesen der Spedition Schwank – dank Ute Coenen und Diamant. Hatte früher ein externer Steuerberater die Finanzbuchhaltung für Schwank erledigt, machte das Wachstum des Unternehmens eine Inhouse-Lösung erforderlich. Die Aufgabe der frisch ernannten Buchhaltungs-Leiterin war es damals, ein internes Rechnungswesen aufzubauen – und bei der Suche nach einer geeigneten Software mitzuhelfen. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung von Schwank entschied sie sich für Diamant. „Die benutzerfreundliche Oberfläche, die umfangreichen und ausgereiften Funktionen wie auch die klare Strukturierung der Software haben uns überzeugt“, erinnert sich Ute Coenen. Zusammen mit einem Mitarbeiter von Diamant setzte sie das neue System bei Schwank auf. „Die Unterstützung war hervorragend“, freut sich die Buchhaltungs-Leiterin noch heute. „Der Consultant hat unsere ganze Firmen-Struktur in Diamant abgebildet.“

Heute profitiert sie bei ihrer täglichen Arbeit vor allem von den zahlreichen Automatismen, die Diamant ermöglicht, beispielsweise beim Buchen von Ein- und Ausgangsrechnungen. Die Rechnungswesen-Software ist über Schnittstellen an das Speditionssystem angebunden, mit dem Schwank seine Touren verwaltet. Die anfallenden Belege fließen direkt in Diamant ein und werden dort automatisch gebucht. Vorschläge für Zahlungen und Mahnwesen generiert die Software ebenfalls von selbst.

Sichere Basis für künftige Investitionen

Für Ute Coenen besonders wichtig ist die in Diamant nahtlos integrierte Anlagenbuchhaltung. Der Grund: Die Schwank Spedition verfügt über ein umfangreiches Anlagevermögen, das unter anderem 120 LKW und rund 600 austauschbare Ladungsträger – so genannte Wechselbrücken – umfasst. Mit Diamant kann die Buchhaltungs-Leiterin die komplette AfA auf Knopfdruck berechnen lassen. Die Software bietet ihr auch die Möglichkeit, eine Hochrechnung für die kommenden Wirtschaftsjahre durchzuführen. „Wir sind immer darüber informiert, wie sich unsere Abschreibungen in den nächsten Jahren entwickeln werden“, erläutert Ute Coenen. „Auf dieser Basis können wir unsere künftigen Investitionen sicher planen.“ Es lohnt sich eben doch, bestimmte Dinge selbst zu erledigen.

Kontakt