Rampf Holding GmbH & Co KG

800 Mitarbeiter | Kunde seit 2003
Einfache Integration der Vorsysteme
Einfache Konsolidierung
Automatisierte Währungsumrechnung

Dynamisches Daten-Duett

Die Herausforderung

Der Hersteller von Reaktionsgießharzen und Dosiertechnik hat sich zum internationalen Konzern entwickelt, der konsolidierte Bilanzen vorgelegen muss. Wachstum, Internationalisierung und „Basel“ machen das Finanzreporting der mittelständischen Gruppe immer aufwändiger. Quartals- und Jahresabschlüsse der einzelnen Tochterunternehmen – sollten um einen Konzernabschluss erweitert werden. Durch ausländische Tochtergesellschaften verkomplizierte sich das Aufstellen der geforderten konsolidierten HGB-Bilanz auf Euro-Basis zusätzlich: Auch Bilanz- und GuV-Positionen galt es in ausländischer Währung umzurechnen und zu bewerteten. Deshalb suchte man eine Lösung, die den Prozess beschleunigt und flexibel ist – denn weitere Unternehmen werden hinzukommen. Gleichzeitig wird sich der Rhythmus der Berichterstattung durch konsolidierte Quartalsberichte für Banken beschleunigen.

Die Lösung
Der Nutzen
  • Konzernbuchhaltung mit Logik und Funktionalität einer Rechnungswesen-Software ausgestattet
  • Transaktionen im Rahmen der Abschlussarbeiten als echte Buchungen durchgeführt
  • Geschäftsvorfälle in Journalen erfasst und revisionssicher dokumentiert: jede Position nachvollziehbar, z.B. für Testierung durch Wirtschaftsprüfer
  • Spezielle Schnittstelle, um unterschiedliche Buchhaltungssysteme zu integrieren: Zunächst konvertiert Makro Daten des Vorsystems in das Diamant-Format, anschließend fließen sie in Konsolidierungsmandanten ein
  • Hinterlegte Buchungsregeln steuern Transaktionen der Kapital-, Schulden-, Aufwands- und Ertragskonsolidierung
  • Währungsumrechnung: unterschiedliche Vorschriften nach Status einer Bilanz- oder GuV-Position - Statt Umrechnungskurse und Währungsdifferenzen manuell zu ermitteln/buchen jetzt Prozess komplett automatisiert
  • Umsätze zwischen Schwesterunternehmen eliminiert das System automatisch
  • Konsolidierung von 17 Mandanten in nur zwei Wochen
  • Buchungsdifferenzen: vom Journal über Konsolidierungsebenen bis hin zum Einzelmandanten zurückverfolgbar
  • In nur zwei Tagen zum Konsolidierungs-Tool
  • Revisionssichere Dokumentation
  • Vorgänge, die sich bei jedem Konsolidierungslauf wiederholen automatisiert (z.B. Abschreibungen, Eliminierungen)
  • Währungsrechnung automatisiert

 

 

"Hier liegt eine besondere Stärke der Software: Sie ist offen und flexibel. Es gibt keine starren Strukturen, die aufgebrochen und neu aufgebaut werden müssten (…) man kann andere Vorsysteme leicht integrieren.“
Willhelm Philippi, Buchhaltungsleiter, RAMPF Holding GmbH & Co. KG
Arbeitswelt 4.0 - Gestaltung der Etage

Anwenderbericht

Die Erfolgsgeschichte im Detail

Die Unternehmensstrukturen bei der Rampf Holding erfordern eine ganzheitliche Konzernbuchhaltung. Wie Herr Philippi und sein Team dies mit Diamant/3 in die Tat umsetzen erfahren Sie im ausführlichen Anwenderbericht.


Kontakt