Neuss-Düsseldorfer Häfen


Branche: Spedition
Anzahl der Mitarbeiter: 190
Kunde seit: 2004

Zu Lande, zu Wasser und in der EDV

Das Team um Werner Hillermann, Kaufmännischer Leiter der Neuss-Düsseldorfer Häfen, sorgt mit Diamant für einen reibungslosen Datenverkehr

Beidseitig des Rheins, jeweils in Düsseldorf und Neuss, sind die öffentlichen Binnenhäfen der Neuss-Düsseldorfer Häfen GmbH und Co. KG angesiedelt. Hier findet Schütt-, Stück-, Container-, Flüssig- oder Schwergut seinen Weg vom Wasser auf das Land und umgekehrt. Mehr als 14 Millionen Tonnen Güterumschlag wickelt das Unternehmen dabei pro Jahr ab. Damit betreibt es den drittgrößten Binnenhafen Deutschlands. Ein weiteres Standbein der Rheinländer ist der Bereich Eisenbahnverkehr. Mit eigenen Lokomotiven und Zügen werden die Güter der Kunden auf dem Landweg transportiert. Dazu nutzen die Neuss-Düsseldorfer Häfen teilweise ihr Schienennetz, teilweise die Gleise der Deutschen Bahn. Dritte Säule des Geschäfts ist die Vermietung von Gebäuden und Grundstücken, die über Wasser-, Gleis- und Straßenanschluss verfügen.

Schatzfund im WWW

Im Rechnungswesen und Controlling setzen die Logistik-Experten schon seit 2004 die Diamant Software ein. „Wir wollten damals unser altes System ablösen, weil es nicht mehr zeitgemäß war“, erinnert sich Werner Hillermann, Kaufmännischer Leiter der ND-Häfen, der gemeinsam mit seinen Kollegen Christian Schouw und Thorsten Harlizius für das Projekt verantwortlich war. „Also haben wir im Internet gesurft und sind dabei auf Diamant gestoßen. Dort haben wir gelesen, was die Software angeblich alles leistet und haben es nicht geglaubt.“  Diese Einschätzung änderte sich allerdings schon bald. „Bei einem Besuch des Diamant-Vertriebs in unserem Haus stellten wir dann fest: Die können das tatsächlich alles“, so der Kaufmännische Leiter.

Die Entscheidung zugunsten von Diamant hat er deshalb auch nie bereut, im Gegenteil: „Wir sind wirklich sehr, sehr zufrieden. Ich kann es nicht anders sagen.“ Neben der einfachen, weil intuitiven Bedienbarkeit der Software lobt Werner Hillermann vor allem die leistungsfähige Kostenrechnung sowie das Berichtswesen. So ermöglicht Diamant den Logistik-Experten beispielsweise eine detaillierte Profit-Center-Rechnung. Die vier großen Bereiche des Unternehmens – Hafenbetrieb, Eisenbahnverkehr, Gleisnetz und Immobilien – werden dazu in Diamant als Profit-Center geführt. „Berichte können wir den Verantwortlichen für ihren jeweiligen Bereich jederzeit aktuell und online zur Verfügung stellen“, freut sich der kaufmännische Leiter. Und möchten die Verantwortlichen wissen, wie sich ihre Zahlen zusammensetzen, können sie direkt aus dem Bericht per Drill-down bis auf die einzelne Buchung zugreifen. Werner Hillermann: „Das ist ein riesiger Vorteil.“

„Durchsatz unglaublich erhöht“

Diamant  sorgt aber auch dafür, dass bei den Neuss-Düsseldorfer Häfen nicht nur Güter problemlos transportiert werden, sondern auch die Daten entlang der EDV-Systeme. Ein wichtiger „Umschlagplatz“ zwischen dem eingesetzten Warenwirtschaftssystem der Firma Inplan und dem Rechnungswesen ist dabei das Web-Rechnungseingangsbuch von Diamant. In der Warenwirtschaft melden die Mitarbeiter z. B. ihre Bedarfe an, holen Angebote ein, geben diese frei und bestellen. Die dazu eingehenden Rechnungen werden ebenfalls hier erfasst, geprüft und freigegeben. Anschließend werden die zugehörigen Datensätze über eine Schnittstelle in das Web-Rechnungseingangsbuch von Diamant geschrieben. Hier können die Verantwortlichen nochmals die Kontierungen überprüfen und die Rechnungen dann auf Knopfdruck in Diamant buchen. Werner Hillermann: „Da die Daten nicht mehr wie früher doppelt erfasst werden müssen, hat sich unser Durchsatz – wohlgemerkt bei gleichem Personal – unglaublich erhöht!“

Kontakt