James Walker Deutschland GmbH


Branche: Dichtungslösungen
Anzahl der Mitarbeiter: 31
Kunde seit: 1999

Diamant macht Daten reif für die Insel

Erna Mühlbach, Prokuristin bei James Walker Deutschland, spart mit Diamant wertvolle Zeit

Als lokale Niederlassung der englischen James Walker Gruppe vertreibt die James Walker Deutschland GmbH Dichtungen für Industriekunden. Aufgabe der Tochter mit Sitz in Hamburg und rund 30 Mitarbeitern ist es, den deutschen Markt mit den Produkten von der Insel zu versorgen. Für Erna Mühlbach bedeutet diese Konstellation eine umfassende Berichterstattung: Einmal im Monat möchte die englische Mutter über das Geschäft in Deutschland informiert werden. Dabei wird sie schon seit einigen Jahren vom Diamant Rechnungswesen unterstützt. Um aber die Zeit- und Kostenvorteile der Lösung noch besser nutzen zu können, wurde Diamant im Juni dieses Jahres aufgerüstet – und einige der bereitstehenden Zusatzmodule und Erweiterungen eingeführt. „Wir können jetzt schon eine große Zeitersparnis feststellen“, freut sich die Prokuristin, „Vor allem am Monatsanfang, wenn das Reporting nach England ansteht.“

Zum Beispiel wenn es darum geht, die Zahlungen an die Herstellerfirmen der vertriebenen Produkte abzuwickeln. Die Hamburger beziehen Dichtungen zwar von mehreren eigenständigen, zur Gruppe gehörenden Werken, eingezahlt wird aber immer in den gemeinsamen Pool der Mutter. Parallel muss monatlich jedem einzelnen Werk mitgeteilt werden, welche von ihm stammenden Rechnungen bezahlt werden – und zwar in einer Liste, welche die Beträge in Pfund und Euro aufführt. „Früher haben wir das immer manuell umgerechnet“, erinnert sich Erna Mühlbach. „Das hat mich jeden Monat drei bis vier Stunden Arbeit gekostet.“ Ganz anders dagegen heute, nachdem die Prokuristin das Modul zur Währungsumrechnung von Diamant nutzt. Der Kurs wird monatlich von England vorgegeben und lässt sich hinterlegen, Diamant rechnet dann die Beträge automatisch um und führt sie sowohl in Euro als auch in Pfund. Beide Währungen kann die Prokuristin jetzt auf Knopfdruck in eine Excel-Tabelle exportieren und diese elektronisch an die jeweiligen Herstellerfirmen schicken. „Das ist heute in zwanzig Minuten erledigt.“

Berichte an die Mutter passgenau liefern

Als ähnlich schlagkräftig erweist sich in diesem Zusammenhang auch das Berichtswesen von Diamant. Für das Reporting ihrer Töchter stellt die Gruppe ein internetbasierendes System bereit.  Hier speist jede Firma einmal im Monat ihre Berichte ein. Der Aufbau der Reports wird von England vorgegeben „und ändert sich laufend“, wie Erna Mühlbach weiß. Für die Prokuristin ist es deshalb Gold wert, dass sie die individuellen betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA) einfach und schnell einrichten kann. „Diamant liefert uns die BWA passgenau für das Online-Tool der Gruppe. Damit sparen wir enorm viel Zeit“, freut sie sich. „Und wenn sich die Vorgaben aus England ändern, beispielsweise weil ein neues Konto hinzukommt, können wir das ganz schnell und einfach anpassen.“

Aber auch jenseits der Reportingaufgaben beschleunigt Diamant die Arbeit in Hamburg ganz erheblich – zum Beispiel durch den ebenfalls jüngst eingeführten automatischen Bankimport. Den Weg zur Bank kann man sich dadurch jetzt komplett und das manuelle Buchen der Kontoauszüge größtenteils sparen. Diamant holt die Auszüge stattdessen automatisch auf elektronischem Weg bei der Bank ab, analysiert diese und ordnet sie – wenn möglich – selbstständig zu. Die Software ist lernfähig, dadurch steigt die Trefferquote der automatischen Erkennung ständig an. Obwohl das Modul bei James Walker Deutschland erst vor kurzem eingeführt wurde, ist der Nutzen schon sehr hoch, Tendenz stark steigend. Erna Mühlbach: „Wir sparen uns beim Buchen der Kontoauszüge bereits jetzt deutlich mehr als die Hälfte der Zeit.“

Kontakt