Interbros GmbH


Branche: Kunststoff
Anzahl der Mitarbeiter: 150
Kunde seit: 2008

Interbros GmbH sorgt für saubere Zustände

Schönau im Schwarzwald ist nicht nur Geburtsort von Joachim Löw, sondern auch idyllische Heimat der Interbros GmbH. Das mittelständische Unternehmen entwickelt und produziert seit über 180 Jahren Mundhygieneartikel aus Kunststoff und trägt mit über 180 Mitarbeitern zur stabilen Wirtschaft des eher ländlich geprägten Landkreises Lörrach bei.

Mit einer Exportquote von 85 Prozent umfasst das Produktportfolio sowohl verkaufsfertig verpackte Zahnbürsten als auch metallfreie Zwei-Komponenten-Interdentalbürsten. Die Gesellschaft ist seit 2011 eine hundertprozentige Tochter der Sunstar Suisse S.A. und damit Bestandteil des weltweit agierenden Sunstar Konzerns.

Einsatz von Diamant/3 trotz Konzernbindung

Große Konzerne setzen für die übergreifende Kommunikation gerne auf SAP. Im Tagesgeschäft vertraut Interbros jedoch nach wie vor auf eine Branchenlösung speziell für die Kunststoff verarbeitende Industrie. Seit 2008 ist der Bürsten-Spezialist zudem Diamant-Anwender – und jüngst erfolgte der Wechsel von Diamant/2 on premise zu Diamant/3 im Shared Hosting: „Wir hatten aufgrund der Serverauslastung zunehmend Performanceprobleme, wollten aber trotz Konzernbindung gerne weiterhin mit Diamant Software im Rechnungswesen arbeiten, schon deshalb, weil die Lösung perfekt auf unsere Betriebsgröße zugeschnitten ist und nahtlos mit unserem Warenwirtschaftssystem harmoniert“, erläutert Torsten Nischk, Leiter Finanzen und Controlling sowie Teil der Interbros Geschäftsleitung. „Dennoch wollten wir ohne großen Kapitaleinsatz flexibel bleiben – die Fachleute von Diamant Software haben uns mit Diamant/3 im Shared Hosting zur Miete ein Angebot präsentiert, das sämtliche Anforderungen perfekt berücksichtigt.“

Performanceprobleme waren gestern

Seit Mai 2015 arbeitet die Interbros Finanzbuchhaltung jetzt mit Diamant/3 im Shared Hosting, d. h. die Softwarelizenzen werden gemietet und von Diamant Software im Rechenzentrum betrieben. „Wir umgehen damit eine längerfristige Kapitalbindung und sparen uns die Investitionen in neue Hardware“, führt Torsten Nischk aus. „Dass unsere Daten in einem deutschen Rechenzentrum nach hiesigen Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien behandelt werden, war für uns ein weiteres entscheidendes Argument.“ Zudem konnte durch den Hosting Service die interne IT-Abteilung entlastet werden: „Wir haben nun keine Performanceprobleme mehr und Updates oder Neuerungen werden nun direkt von den Diamant-Fachleuten eingespielt.“

REF-Bild_InterbrosGmbH_HerrNischk„Mit Diamant/3 im Shared Hosting umgehen wir eine längerfristige Kapitalbindung und sparen uns die Investitionen in neue Hardware. Dass unsere Daten in einem deutschen Rechenzentrum nach hiesigen Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien behandelt werden, war für uns ein weiteres entscheidendes Argument.“

Torsten Nischk, Leiter Finanzen & Controlling sowie Mitglied der Geschäftsleitung, Interbros GmbH

Für Torsten Nischk und seine drei Mitarbeiterinnen im Rechnungswesen verlief die Umstellung erstaunlich reibungslos: „Was die Datenmigration anbelangt hatten wir überhaupt keine Probleme – der gesamte Übergang wurde von außen angeleitet und dauerte nur wenige Stunden, bis wir mit Diamant/3 weiterarbeiten konnten.“

Offene Fragen wurden am darauffolgenden Schulungstag geklärt. „Man kommt da recht schnell rein – die Lösung denkt mit, ist bedienerfreundlich aufgebaut und bietet eine Reihe von Vorteilen, die unser Tagesgeschäft bedeutend erleichtern.“

Diamant/3 bietet tolle Möglichkeiten

Neben dem intuitiven Handling lobt das Rechnungswesenteam vor allem, dass Standardbuchungen weitestgehend automatisiert ablaufen und die Umsatzsteuerzahllast am Ende des Monats auf Wunsch selbständig ausgerechnet wird. Die Excel Integration ermöglicht zudem ein flexibles Berichtswesen, das sich im Handumdrehen an die Anforderungen des japanischen Mutterkonzerns anpassen lässt. „Für uns bieten sich da völlig neue Möglichkeiten – wir können die Vorgaben jetzt schnell und exakt umsetzen ohne langes Hin-und-her-Kopieren.“
Kontakt