Henrich Steuerberater


Branche: Berater
Anzahl der Mitarbeiter: 5
Kunde seit: 1990

Gut beraten

Seit mittlerweile 17 Jahren betreut die Steuerkanzlei von Hans-Ludwig Henrich seine Mandanten mit Hilfe von Diamant – und ist nach wie vor von der Lösung begeistert.

Im niederbergischen Wülfrath, zentral zwischen Düsseldorf, Wuppertal und Essen gelegen, befindet sich die Kanzlei von Hans-Ludwig Henrich. Die Mandanten des Steuerberaters sind vor allem Gewerbebetriebe aus den Industriezweigen Holz und Stahl – bis hin zu einer Größenordnung von 200 Beschäftigten und 40 Millionen Euro Umsatz im Jahr. Für diese Unternehmen erledigen Hans-Ludwig Henrich und seine fünf Mitarbeiterinnen die Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung und wickeln zum Teil den kompletten Zahlungsverkehr ab. Sie führen außerdem die Abschlussarbeiten durch und erstellen die Bilanzen. Daneben stehen sie bei Finanz- und betriebswirtschaftlichen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Flexibilität begeistert bis heute

Hans-Ludwig Henrich ist ein langjähriger Diamant-Anwender. Seit 1981 ist er selbstständiger Steuerberater und arbeitete zunächst mit einem Rechenzentrum zusammen. Als dann der PC seinen unwiderstehlichen Siegeszug antrat, schaute er sich nach einer eigenen Rechnungswesen-Software um. „Am wichtigsten war es damals für mich, das es bei der Umstellung keine Schwierigkeiten gibt“, erinnert sich Hans-Ludwig Henrich. „Und das hat die Software von Diamant mit ihrer Flexibilität schon seinerzeit gewährleistet“. Auf der CeBIT 1990 ließ er sich die damalige Lösung präsentieren – und hat sie noch im selben Jahr gekauft. „Ich war sofort begeistert“, so der Steuerberater in der Rückschau.

Heute nutzt er die aktuelle Version in ihrer vollen Breite – mit Finanzbuchhaltung, Kostenrechnung und Anlagenbuchhaltung. Und die Flexibilität von Diamant ist es, die ihn immer noch begeistert. Diese stellt sie beispielsweise mit ihrer Mehrmandanten-Fähigkeit unter Beweis. Insgesamt 20 Unternehmen führt der Steuerberater in Diamant als Mandanten, das größte darunter besteht wiederum aus fünf Firmen. Die Flexibilität zeigt sich aber auch in der Möglichkeit, betriebswirtschaftliche Auswertungen individuell aufzubauen. Zu den Mandanten der Kanzlei gehören auch deutsche Töchter von ausländischen Firmen. Ihnen präsentiert Hans-Ludwig Henrich Auswertungen, die auch von den Müttern im Ausland verstanden werden. Dazu müssen die Berichte nicht nur in Englisch oder Schwedisch gehalten sein: „Die Konten sind ganz anders zu steuern, als wir das gewöhnt sind“, weiß Hans-Ludwig Henrich. Mit Diamant kein Problem: „Die BWA-Steuerung von Diamant ist dafür prädestiniert.“

Auch Mandanten von Diamant überzeugt

Zu den Mandanten der Steuerkanzlei in Wülfrath gehören auch größere Unternehmen, welche die operative Finanzbuchhaltung selbst durchführen. Diesen nimmt Hans-Ludwig Henrich aber die Abschlussarbeiten sowie die Bilanzierung ab. Dazu besucht er sie entweder vor Ort oder wählt sich direkt von seinem heimischen PC aus remote in deren Finanzbuchaltung ein. Bis auf eine Ausnahme nutzen alle diese Firmen mittlerweile ebenfalls das Rechnungswesen von Diamant. Woran der Steuerberater nicht ganz unschuldig ist. „Womit man zufrieden ist, das empfiehlt man auch anderen gern weiter“, sagt er. „Als ich umgestiegen bin, habe ich deshalb auch meine großen Mandanten zu Diamant geführt.“ Womit sie natürlich äußerst gut beraten waren.

Kontakt