Gewandhaus zu Leipzig


Branche: Kultur | Unterhaltung
Anzahl der Mitarbeiter: 314
Kunde seit: 2008

Künstlerisch und wirtschaftlich erfolgreich

Kerstin Dumke, Leiterin des Finanz- und Rechnungswesens beim Gewandhaus zu Leipzig, nutzt seit 2009 die Software von der Diamant Software GmbH & Co. KG aus Bielefeld. Mit der neuesten Version Diamant/3 IQ hat der weltweit bekannte Kulturbetrieb in Leipzig Buchungen, Ticketverkäufe und Rechnungen stets aktuell im Blick.

Das jetzige Neue Gewandhaus wurde mit einem Eröffnungskonzert unter der Leitung des weltweit bekannten Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur im Jahr 1981 eingeweiht. Heute finden in den Räumen des Gewandhauses zu Leipzig rund 250 eigenveranstaltete, klassische Konzerte und etwa 450 weitere Veranstaltungen pro Spielzeit statt. Eine halbe Million Besucher strömen jedes Jahr in die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Kulturstätte.

Damit die für einen reibungslosen Betrieb erforderlichen Prozesse betriebswirtschaftlich transparent und effizient abgebildet werden können, entschied sich die Leitung des Gewandhauses zu Leipzig, das bisherige Rechnungswesensystem durch die Diamant/3 IQ Software abzulösen. Als Partner fand man die OAS AG – Unternehmensbereich regiodata aus Bremen, ein im Kulturbetrieb anerkanntes IT-Dienstleistungsunter-nehmen, das über langjährige umfangsreiche Erfahrungen in der Einführung und dem Support von betriebswirtschaftlicher Software in Kulturunternehmen verfügt.

Das neue Rechnungswesen sollte verknüpft werden mit den anderen erforderlichen Systemen, um den umfänglichen  Ticketverkauf und damit verbundene Vorgänge wie erhaltene Anzahlungen, Abonnements, Gutscheine und Umtauschgutscheine sowie die Abrechnung von Mietveranstaltungen korrekt abzubilden. Dafür wurden eigens  entsprechende Schnittstellen  entwickelt, wodurch  aktuelle Daten automatisch in die Software des Rechnungswesens übergeben und dementsprechend gewünschte Auswertungen jederzeit erstellt werden können.

 

Spezielle Anforderungen des Veranstaltungshauses

Neben der automatischen Übernahme dieser Daten zeigt der Einsatz von Diamant/3 IQ  weitere Vorzüge. Die neue Software soll veranstaltungsbezogene Auswertungen ermöglichen, was bei Diamant/3 IQ über die  Grundfunktionalität der Kostenträgerrechnung  umgesetzt werden kann. Die Informationen aus dem Ticketverkauf werden tagesweise von Diamant/3 IQ übernommen und zudem gleich summiert dargestellt. „Die Datenübernahme in Diamant funktioniert  reibungslos“, betont Kerstin Dumke.

Durch die Anbindung der Standardsoftware Microsoft Excel können Mitarbeiter Berichtsdaten zudem weiterverarbeiten. Das erleichtert ein bedarfsgerechtes Reporting intern und extern.

Die bekannte, an die Microsoft Office-Produkte angelehnte, Benutzeroberfläche erweist sich in der Anwendung als sehr vorteilhaft. Die Belegschaft und auch neue Mitarbeiter nutzen die Software von Beginn an problemlos im Tagesgeschäft. Kerstin Dumke bestätigt: „Das Diamant-Rechnungswesen zeichnet zudem aus, dass es leicht zu erklären und intuitiv zu bedienen ist“.

Auch nach der Einführung der Diamant Rechnungswesensoftware durch die OAS AG – Unternehmensbereich regiodata stand das Team der OAS AG den Mitarbeitern des Gewandhauses  über die Support-Hotline kompetent und freundlich zur Seite. Aktuell begleiten die Mitarbeiter von OAS regiodata die Umstellung des  Wirtschaftsjahres auf das Kalenderjahr im Gewandhaus. Als Fazit stellt Kerstin Dumke fest: „Durch die neue Generation des Diamant Rechnungswesens ergeben sich bei unserer Arbeit im Vergleich zur früheren IT-Lösung eindeutig sowohl qualitative Verbesserungen als auch quantitative Einsparungen.“

Und mit Fortentwicklungen hat man in Leipzig sicherlich einige Erfahrung: Das Gewandhaus besteht seit dem Jahr 1781.

Kontakt