Deutsche Oper am Rhein

530 Mitarbeiter | Kunde seit 2004
Optimierungspotential direkt identifizieren
Anlagenbuchhaltung für Kostenmanagement nutzen
Umfangreiches Berichtswesen bereits mit Standardberichten

Rechnungswesen und Controlling modern inszeniert

Die Herausforderung

Als Theatergemeinschaft der Städte Düsseldorf und Duisburg gegründet, ist die Deutsche Oper am Rhein heute eine gemeinnützige GmbH.

Das Opernhaus muss vor allem mit sehr knappen finanziellen Ressourcen diszipliniert umgehen. Das erfordert intensives Kosten-Controlling - was auch die Kernanforderung an das Rechnungswesen ist. Der zweite wesentliche Aspekt war die Kalkulation künstlerischer Projekte: Kosten und Erlöse von Aufführungen müssen sich mit Hilfe der Software exakt ermitteln lassen, um Entscheidungsgrundlagen für die Annahme von Gastspielen zu schaffen. Last but not least war ein Nachweis zur Zertifizierung gefordert: Das erleichtert die Akzeptanz bei Wirtschafts- und Betriebsprüfungen.

Mehrwerte
Anwenderbericht

1. Akt: Finanzbuchhaltung

  • In der Finanzbuchhaltung werden nicht nur die Belege erfasst, sondern bereits gleichzeitig die Erträge und Aufwendungen den Kostenstellen und Kostenträgern zugeordnet.
  • Die Löhne fließen automatisch aus einer Lohnsoftware ein, die über eine komfortable Schnittstelle an Diamant/3 angebunden ist.

 

2. Akt: Anlagenbuchhaltung

  • Herstellungskosten pro Produktion ermitteln: Bühnenausstattungen und Kostüme werden als Wirtschaftsgüter angelegt und über die geplante Nutzungsdauer abgeschrieben. Dem jeweiligen Wirtschaftsgut lassen sich die Materialien und Löhne dafür bereits in der Anlagenbuchhaltung zuordnen.
  • Man hat jederzeit im Blick, wie sich die Wirtschaftsgüter nach aktuellem Stand der Abschreibungen bis zum Ende des Geschäftsjahres entwickeln.
  • Die Auswertungen aus der Anlagenbuchhaltung erleichtern die Inventur.

 

3. Akt: Kostenrechnung

  • Die Diamant/3 Kostenrechnung unterstützt nachhaltig bei der Steuerung der Budgets und künstlerischen Projekte. Kosten und Budgets lassen sich laufend und detailliert abgleichen und die Verwendung öffentlicher Mittel nachweisen.
  • Abrechnungsdaten lassen sich direkt auf den entsprechenden Kostenträger buchen und mit der Kalkulation vergleichen. So ist tagesaktuell erkennbar, ob ein Projekt im Kostenrahmen liegt.
  • Diamant/3 unterstützt sowohl im operativen Geschäft als auch bei der Unternehmenssteuerung durch vorgefertigte Berichte und zahlreiche Analysen und Auswertungen.

„In der Auswertbarkeit des Anlagenspiegels macht Diamant richtig was her. Man kann beispielsweise jederzeit überprüfen, wie sich die Wirtschaftsgüter nach aktuellem Stand der Abschreibungen bis zum Ende des Geschäftsjahres entwickeln werden. Das ist wirklich sehr hilfreich für uns.“ Frank Baumann, Leiter Finanz- und Rechnungswesen, Deutsche Oper am Rhein.

Weitere Details: Anwenderbericht lesen

Folgende Lösungen des Diamant/3 Rechnungswesen+Controlling sind im Einsatz:

"Ich bin mittlerweile seit über zehn Jahren hier beschäftigt und glaube, die beste Entscheidung, die ich in dieser Zeit getroffen habe, war es, Diamant einzuführen."
Frank Baumann, Leiter Finanz- und Rechnungswesen, Deutsche Oper am Rhein

Anwenderbericht

Die Erfolgsgeschichte im Detail

Effizientes Kostenmanagement ist für die Deutsche Oper am Rhein bei knappen finanziellen Ressourcen ein wichtiges Thema. Mit Diamant/3 gelingt dem Opernhaus ein intensives Kostencontrolling. Frank Baumann, Leiter Finanz- und Rechnungswesen berichtet von seinen Erfahrungen.


Kontakt