Bailly Diehl Textil GmbH


Branche: Einzelhandel
Anzahl der Mitarbeiter: 140
Kunde seit: 1996

Neues Outfit für das Rechnungswesen

Michael Bailly, Geschäftsführer der Bailly Diehl Textil GmbH und sein Buchhaltungs-Team haben von Diamant/2 auf Diamant/3 migriert

Mit Mittelmaß gibt man sich bei Bailly Diehl nicht zufrieden: Zur Philosophie des Textileinzelhändlers mit Hauptsitz im hessischen Hanau und rund 100 Mitarbeitern gehört es deshalb, bewusst keine kompletten Kollektionen einzelner Marken zu führen. „Unsere Mitarbeiter sind ständig auf internationalen Messen und Modeschauen unterwegs und sortieren aus“, erläutert Geschäftsführer Michael Bailly das Vorgehen. „Nur die innovativen und essentiellen Produkte schaffen es in unsere Shops.“ Im gesamten Rhein-Main-Gebiet ist Bailly Diehl mit Filialen vertreten und bietet dort hochwertige Mode, überwiegend für Damen.

Langjähriger Anwender

Bereits seit 1998 arbeiteten die Mode-Spezialisten im Rechnungswesen mit Diamant/2. Als Dana Jarek, die bei Bailly Diehl unter anderem in der Buchhaltung arbeitet, und ihre Kollegen 2008 eine Roadshow von Diamant besuchten, wurde damit eine neue Ära eingeläutet. Dort stellte Diamant mit der Version 2.0 den nächsten Softwarestand von Diamant/3 vor. Besonders angetan waren sie von der Benutzeroberfläche, welche den neuen „Rich Client“ im Office 2007 Look & Feel bieten: Neben der modernen Technologie von Diamant/3 ein weiterer Grund für die Entscheidung, auf die nächste Generation des Diamant Rechnungswesens umzusteigen.

Unbegründete Befürchtungen

„Ich muss ehrlich zugeben, dass ich vor dem Umstieg ziemlichen Respekt hatte. Zumal wir mehrere Mandanten umstellen mussten“, gibt Dana Jarek offen zu. Ihre Befürchtungen sollten sich allerdings als völlig unbegründet herausstellen. So hielten sich schon die Vorbereitungen in äußerst engen Grenzen. „Wir haben mit dem Buchen aufgehört, die Firmen abgeschlossen, die ganzen System-Protokolle erstellt und Sicherungen durchgeführt. Mehr Vorbereitung war da nicht.“ Die Umstellung selbst ging dann an einem einzigen Tag über die Bühne. „Wirklich viel mitbekommen haben wir davon gar nicht. Diamant hat uns eine CD mit der Software geliefert, unser EDV-Partner hat sie eingelegt, ist den Installationsanweisungen gefolgt und das war’s. So leicht hatte ich mir das wirklich nicht vorgestellt, da kann ich nur den Hut ziehen.“

Intuitiv in das neue Programm eingefunden

Unmittelbar im Anschluss startete bei Bailly Diehl in Hanau die dreitägige Schulung für die neue Software. Am ersten Tag stellten Mitarbeiter von Diamant den Buchhaltern das Programm in allen seinen Einzelheiten vor. Danach konnten sie sich bereits an ihre eigenen PCs setzen, um die aktuell anstehenden Buchungen durchzuführen. Die Diamant-Berater schauten ihnen dabei noch zwei Tage über die Schulter und standen mit Rat und Tat zur Seite, „Dann war das auch erledigt.“, sagt Dana Jarek. „Es war überhaupt nicht schwierig und ganz intuitiv, sich in das neue Programm einzufinden.“ Und davon profitiert auch Geschäftsführer Michael Bailly: Er nutzt Diamant/3 heute intensiv für die Unternehmenssteuerung.

Kontakt