Software für Kostenrechnung

Kostenrechnung Software - Funktionen

Die Diamant/3 Kostenrechnung hat alles, was ein leistungsfähiges Rechnungswesen benötigt.
Überzeugen Sie sich selbst: Klicken Sie bitte auf die einzelnen Stichworte für weitere Informationen.
  • + -

    Stammdaten – alles auf einen Blick

    • Kostenarten bis 8-stellig numerisch
    • Kostenstellen bis 8-stellig numerisch
    • Kostenträger bis 16-stellig alphanumerisch
    • Projekte bis 16-stellig alphanumerisch

  • + -

    Allgemeines

    • Beliebig viele Wirtschaftsjahre, 14 Perioden pro Wirtschaftsjahr
    • Automatische Abstimmung von Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung
    • Mehrdimensionale Erfassung und Analyse in der Kostenrechnung in den Dimensionen Kostenstellen, Kostenträger und Projekte
    • Abbildung von Hierarchien und Bereichen in allen Kostenrechnungs-Dimensionen

  • + -

    Kostenrechnungssysteme

    • Ist-Kostenrechnung
    • Starre Plankostenrechnung
    • Grenzplankostenrechnung
    • Flexible Grenzplankostenrechnung
    • Profit-Center-Rechnung
    • Deckungsbeitragsrechnung

  • + -

    Kostenarten

    • Diverse Kostenartentypen (wie z. B. Einzelkosten, Gemeinkosten, Erlösart) zur Strukturierung und gezielten Weiterverrechnung
    • Kostencharakter: fixe und variable Kosten (Voraussetzung ist das Modul „Teilkostenrechnung)
    • Aufteilung in fix und variabel (Voraussetzung ist das Modul „Teilkostenrechnung)
    • Kontierungshilfe mit Vorgabe der Verteilung auf die Kostenstelle
    • Kostenartengruppen
    • Zusatzfelder frei definierbar
    • Notizen

  • + -

    Kostenstellen

    • Vor-, Haupt- oder Verwaltungskostenstelle
    • Kostenstellengruppen, -hierarchien, -bereiche
    • Mengeneinheiten
    • Beliebig viele Bezugsgrößen pro Kostenstelle
    • Beschäftigungsnachweis
    • Kostensätze zu Bezugsgrößen
    • Ermittlung von Gemeinkostenzuschlagssätzen
    • Beliebig viele Zusatzfelder an Objekten (anwenderdefiniert)
    • Gültigkeitszeitraum und Buchungssperre
    • Berechtigung auf Kostenstellen-Ebene

  • + -

    Kostenträger | Projekte

    • Kostenträgergruppen, -hierarchie
    • Verbrauchsmengen
    • Beschäftigung: Nutzung des Leistungsvermögens
    • Vorkalkulation, Zwischenkalkulation, Nachkalkulation
    • Verschiedene Kostenträgerarten (Produkt, Auftrag)
    • Beliebig viele Zusatzfelder (anwenderdefiniert)
    • Gültigkeitszeitraum und Buchungssperre
    • Automatische Umlage an Kostenträger

  • + -

    Auswertungen und Berichte

    • Automatisierter Kostenstellen (KST)-Betriebsabrechnungsbogen (BAB) auf Ist- oder Plankostenbasis
    • Beliebig viele Strukturen KST-BAB möglich
    • Beliebig viele Strukturen Kostenträgerberichte möglich
    • Deckungsbeitragsrechnung
    • Ergebnisrechnung
    • Verknüpfung von Kostenstellenwerten, Kostenträgerwerten, Projekten in einem Bericht
    • Mehrjahresvergleiche für Kostenarten, Kostenstellen, Kostenträger, Projekt, Ergebnisrechnung
    • Einzelnachweise
    • Kostenartenberichte | Kostenstellenberichte: Monatlich, kumulierte Planwerte; Ist-Werte; Plan- und Ist-Vergleich; Soll- und Ist-Vergleich; Chefübersichten
    • Kostenträgerberichte | Projekt: Vorkalkulation, Zwischenkalkulation und Nachkalkulation; monatlich, kumuliert, historisch kumulierte Werte; Plan- und Ist-Vergleich; Soll- und Ist-Vergleich

  • + -

    Maßgrößen/Statistische Größen

    • Verbrauchsmengen, Verteilungsmengen
    • Beschäftigung
    • Umlageschlüssel
    • Wertschlüssel
    • Leistungsgeflecht zwischen Kostenstellen
    • Leistungen von Kostenstellen an Kostenträger und Projekte
    • Erfassung innerhalb der Kostenrechnung
    • Übernahme von Leistungsmengen aus anderen Systemen (z.B. PPS)

  • + -

    Plankostenrechnung

    • Acht Planalternativen parallel
    • Analytische Kostenplanung (mehrdimensional)
    • Budgetierung
    • Planpreis, Planmengen
    • Fix und variabel (Voraussetzung ist das Modul „Teilkostenrechnung“)
    • Berücksichtigung Betriebskalender und Saisonfaktoren

  • + -

    Verteilung | Umlagen

    • Kostenartenverteilung nach Verteilungsmengen oder Wertschlüssel
    • IBL – innerbetriebliche Leistungsverrechnung unter Kostenstellen
    • Innerbetriebliche Leistungsverrechnung (IBL / ILV) auf Basis Istkosten-Verrechnung oder alternativ zu Plankostensätzen.
    • Permanente Rück- und Neuberechnung der Umlagen und Verteilungen

  • + -

    Innerbetriebliche Leistungsverrechnung

    • Verrechnung von Leistungen von Kostenstellen an Kostenstellen auf Basis von Bezugsgrößen
    • Verrechnung von Leistungen von Kostenstellen an Kostenträger auf Basis von Bezugsgrößen und Leistungsarten
    • Umbuchung von Kostenstellen auf Kostenstellen und Projekt
    • Umbuchung von Kostenstellen auf Kostenträger und Projekt
    • Automatische Leistungsverrechnung an Kostenträger
    • BDE-Schnittstelle (Voraussetzung ist das Modul „Betriebsdatenerfassung (BDE)“)

  • + -

    Zuschläge

    • Plan- und Ist-Kostenzuschlag zu Voll- und Teilkosten (Voraussetzung ist das Modul „Teilkostenrechnung“)
    • Automatische Zuschlagsverrechnung
    • Kostenstellen, Kostenträger, Projekte

  • + -

    Schnittstellen

    • Integration mit Finanzbuchhaltung und Anlagenbuchhaltung
    • Lohn
    • Betriebsdatenerfassung (BDE)*
    • Import von MS Office
    • Export zu MS Office und Management-Informationssystemen

  • + -

    Teilkostenrechnung

    • Parallele Voll- und Teilkostenrechnung
    • Trennung von Kosten nach fix und variabel
    • Voreinstellungen für automatische Kostenverteilung
    • Vergleich von Istkosten mit Plan- bzw. Sollkosten (flexible Plankostenrechnung zu Voll- und Teilkosten)

  • + -

    Projektzahlungen

    • Projektbezogene Auswertungen und Zahlungsverkehr

  • + -

    Sonstige Funktionen

    • Online-Dokumentation
    • Logbuch
    • Protokolle

"Wir steuern die Wirtschaftlichkeit von zirka 420 Haupt- und Hilfskostenstellen – da sind wir froh, mit Diamant/3 eine branchenfundierte Lösung gefunden zu haben, die das effektiv ermöglicht."

Alexander Kästner, Contoller & Leiter Leistungsabrechnung, Vorwerker Diakonie gGmbH

Arbeitswelt 4.0 - Gestaltung der Etage

Unsere schönsten Erfolge

Über 30.000 Anwender starten jeden Morgen das Diamant/3 Rechnungswesen+Controlling. Lesen Sie mehr über unsere Kundenprojekte.


Ihre Möglichkeiten des Softwarebetriebs

Diamant Cloud

Diamant Software sorgt für Betrieb, Updates, Sicherheit, Verfügbarkeit und technische Services. Sie nutzen Diamant Produkte als Dienstleistungen einfach über das Internet. Investitionen für eigene Hardware oder das Betriebssystem entfallen.

Eigenbetrieb

Sie betreiben Ihre Rechnungswesensoftware im eigenen Rechenzentrum (Private Cloud) oder lokal auf eigener Hardware (On-Premises) – Ihre Softwarelizenzen kaufen oder mieten Sie.

Diamant/3 Rechnungswesen+Controlling in Aktion sehen

Besuchen Sie eine Web Präsentation & lernen Sie den Funktionsumfang kennen.
Kontakt