Kategorie auswählen

Neues Diamant-Release 3.8 überzeugt KPMG-Experten

7. Juli 2016
Sandra Buschsieweke

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zertifiziert neuem Diamant-Release Ordnungsmäßigkeit in der Buchführung

Gesetzeskonform, fehlerfrei, sicher und transparent: Anwendern des Diamant/3 Rechnungswesen steht ab sofort ein neues Software-Testat zur Verfügung. Damit bescheinigt die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG erneut die uneingeschränkte Ordnungsmäßigkeit auch für das Diamant/3 Release 3.8. Im Rahmen der aktuellen Prüfung wurden erstmalig auch die Diamant Revisionssichere Ablage und die Webservices mit Benutzerintegration begutachtet.

Die Bielefelder Diamant Software ist seit über 35 Jahren erfolgreich am Markt und gilt als Spezialist für Rechnungswesensoftware im Umfeld führender Unternehmenslösungen. Für die mehr als 30.000 Anwender der Rechnungswesenlösung Diamant/3 steht jetzt Release 3.8 bereit, das neben erweiterten Basisfunktionen auch eine Revisionssichere Ablage enthält. „Wir haben unsere Lösung innovativ weiterentwickelt und garantieren unseren Anwendern nach wie vor ein Höchstmaß an Sicherheit, Durchgängigkeit und Transparenz“, sagt Ralf Schlüter, Leiter Produktmanagement bei Diamant Software. „Dafür stehen wir nicht nur mit unserem guten Namen, sondern wir lassen uns dies auch regelmäßig von unabhängiger Seite bestätigen.“

Gesetzeskonform und sicher in allen Bereichen

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG hat im Rahmen einer umfangreichen Update-Prüfung schon im Vorfeld sämtliche Funktionalitäten und Änderungen der Version 3.8 eingehend begutachtet. Dabei legte Diamant Software Wert darauf, dass nicht nur Basisfunktionalitäten wie die Buchungsfunktion Gegenstand der Prüfung sind. Neben den notwendigen Verarbeitungsfunktionen (Beleg-, Journal- und Kontenfunktion) wurden alle wichtigen Verarbeitungsregeln (wie z. B. Plausibilitätskontrollen, Kontierung und Buchung, Protokollierung, Umsatzsteuerberechnung) und diverse spezielle Funktionsbereiche, Module und Apps umfassend geprüft.

schlueter_350x180Ralf Schlüter, Leiter Produktmanagement, Diamant Software: „Wir haben unsere Lösung innovativ weiterentwickelt und garantieren unseren Anwendern nach wie vor ein Höchstmaß an Sicherheit, Durchgängigkeit und Transparenz – Dafür stehen wir nicht nur mit unserem guten Namen, sondern wir lassen uns dies auch regelmäßig von unabhängiger Seite bestätigen.“

Das finale Testat bestätigt, dass die Bielefelder Rechnungswesensoftware den Anforderungen an die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung in vollem Umfang entspricht. Auch stellten die Experten der KPMG fest, dass sämtliche Funktionen den neuen „Grundsätzen zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (GoBD) genügen.

Anwender des Diamant/3 Rechnungswesens können das Testat im Rahmen der Ordnungsmäßigkeitsprüfungen effizient verwenden und damit ihren eigenen Prüfungsumfang verringern. „Im Vergleich zu anderen Anbietern lassen wir unsere Software sehr umfangreich testieren“, weiß Ralf Schlüter. „Damit vereinfachen wir aber sowohl die Arbeit unserer Kunden als auch die des Wirtschaftsprüfers und bieten den Anwendern die größtmögliche Sicherheit.

Revisionssichere Ablage ermöglicht GoBD-konforme Archivierung

Im Fokus der KPMG-Prüfung stand erstmals auch die Revisionssichere Ablage. Dabei handelt es sich um eine App, mit der Dokumente zu Belegen GoBD-konform in einen Cloud-Langzeitspeicher archiviert werden können. Der Anwender kann wie gewohnt über die Diamant/3 Oberfläche auf die gespeicherten PDF-Dokumente zugreifen. Die Datenübertragung und die Speicherung der Dokumente erfolgt jedoch verschlüsselt, und bei jedem Speichervorgang werden der genaue Zeitpunkt und die Benutzer-ID systemseitig protokolliert.

Der Anwender hat zudem keine Möglichkeit die Dokumente in der Ablage zu löschen oder nachträglich zu bearbeiten. Zu einem bereits bestehenden Dokument kann aber eine neue Datei-Version hochgeladen werden. Das ursprüngliche Dokument wird durch diesen Vorgang nicht überschrieben und ist über die Software weiterhin dauerhaft aufrufbar (Versionierung). Über das Benutzer- und Berechtigungsmanagement von Diamant/3 lässt sich außerdem genau festlegen, welcher Benutzer auf welche Belege und die zugehörigen Archivdokumente zugreifen darf. Die KPMG bestätigt in ihrem Prüfbericht, dass durch die umgesetzten softwaretechnischen und organisatorischen Maßnahmen die Diamant Revisionssichere Ablage die Anforderungen der Unveränderbarkeit vollumfänglich erfüllt.

 Fibu_REB mit Scan1
Version 3.8 der Rechnungswesensoftware wurde im Vorfeld erfolgreich von der unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG testiert. Release-Neuheiten sind unter anderem die Revisionssichere Ablage und die Webservices mit Benutzerintegration.

Webservices mit Benutzerintegration bedeuten testierte Sicherheit

Auch die Integration über Webservices wurde von der KPMG eingehend überprüft und testiert. „Ein wichtiger Faktor in jedem Prozess ist die Transparenz über die vollständigen Abläufe. Es muss nachvollziehbar sein, welcher Benutzer tatsächlich welche Änderung im Rechnungswesen vorgenommen hat. Das Testat bietet unseren Kunden die Sicherheit, dass die Anforderungen der GoBD auch in diesem Punkt erfüllt werden“, formuliert Ralf Schlüter.

Die Software erleichtert durch die Webservices den Datenaustausch mit Anwendungen, die auf unterschiedlichen Plattformen und Betriebssystemen verteilt sind. Dabei authentifiziert das Diamant/3 Rechnungswesen alle Benutzer und stellt durch die Protokollierung sicher, dass sämtliche Änderungen aufgezeichnet werden. Auf diese Weise ist beispielsweise nachvollziehbar, welche Buchungen oder Rechnungsfreigaben durch welchen Benutzer durchgeführt wurden.

Sie interessieren sich für das KPMG-Software Testat?

Das KPMG-Software Testat für Diamant/3, Release 3.8 können Sie ab sofort unter folgendem Link heruntergeladen.

Testat zum Download