Kategorie auswählen

Neues Diamant-Release 3.4 mit KPMG-Testat

27. November 2014
Sandra Buschsieweke

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bescheinigt neuem Diamant-Release Ordnungsmäßigkeit in der Buchführung

Anwender der Rechnungswesen- und Controllinglösung Diamant/3 erwartet ein neues Release: Version 3.4 wird Anfang 2015 ausgeliefert. Wichtigstes Novum: das durchgängig integrierte Rechnungseingangsmanagement. Grundsätzlich positiv lautet schon jetzt das Urteil der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG, die das Update einem ausführlichen Test unterzog.

Mehr als 29.000 Anwender in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrauen auf Diamant/3. Die laut Hersteller Diamant Software aktuell beste Lösung für den Bereich Rechnungswesen und Controlling kommt aus Bielefeld und steht kurz vor ihrem vierten Release. „Wir wollen unseren Kunden auch weiterhin das beste Gesamtpaket bieten“, erklärt Peter Diestelhorst, Produktmanager bei Diamant Software. „Darum haben wir Diamant/3 in allen Bereichen innovativ weiterentwickelt – neben ergonomischen und funktionalen Vorteilen erwartet unsere Anwender ein schlankes Rechnungseingangsmanagement, das sämtliche prozessbezogenen Sicherheitsanforderungen erfüllt, Kosten einspart und maximale Transparenz gewährleistet.“

Im Rahmen einer umfangreichen Update-Prüfung hat die renommierte Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG schon im Vorfeld sämtliche Funktionalitäten und Änderungen der Version 3.4 eingehend begutachtet. Das finale Testat bestätigt, dass die Bielefelder Rechnungswesensoftware den Anforderungen an die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung in vollem Umfang entspricht. Auch stellten die Experten der KPMG fest, dass sämtliche Funktionen mit den länderspezifischen Besonderheiten der Niederlande, Österreich und Schweiz kompatibel sind.

Laut KPMG-Testat bezogen sich die Prüfungshandlungen auf sämtliche relevanten Funktionsbereiche der Software. Dabei wurde speziell auf die Einhaltung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) sowie die Einhaltung der Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) geachtet. Im Fokus standen die neuen SEPA-Funktionalitäten, das Modul „Taxonomie-Assistent“ mit Meldung der E-Bilanz sowie das Rechnungseingangsmanagement.

Rechtssicherheit für Diamant-Anwender

Zum integrierten Rechnungseingangsmanagement heißt es: „Das Rechnungseingangsmanagement (…) unterstützt den Anwender bei der elektronischen Erfassung, Verarbeitung und zentralen Speicherung von Eingangsrechnungen. Des Weiteren kann mit dem integrierten Rechnungsfreigabe-Workflow und der durchgängigen Protokollierung das interne Kontrollsystem des Anwenders sinnvoll erweitert werden.“

Für Diamant-Anwender wird damit Rechtssicherheit im Rahmen der Revision gewährleistet. Wörtlich ist in dem KPMG-Testat festgehalten: „Als Ergebnis unserer Prüfung stellen wir fest, dass [Diamant/3, Version 3.4] (…) den Anwender als Buchführungspflichtigen im Sinne des § 238 HGB durch Bildschirmführung, Dokumentation und maschinelle Plausibilitätskontrollen bei der ordnungsmäßigen Buchführung in einem hinreichenden Umfang unter Sicherstellung der Beleg-, Journal- und Kontenfunktion unterstützt.“

Diamant_Software_Peter_Diestelhorst

Peter Diestelhorst, Produktmanager bei der Diamant Software GmbH & Co. KG: „Wir wollen unseren Kunden auch weiterhin das beste Gesamtpaket bieten. Darum haben wir Diamant/3 in allen Bereichen innovativ weiterentwickelt – neben ergonomischen und funktionalen Vorteilen erwartet unsere Anwender ein schlankes Rechnungseingangsmanagement, das sämtliche prozessbezogenen Sicherheitsanforderungen erfüllt, Kosten einspart und maximale Transparenz gewährleistet.“

 

Diamant_Screenshot_rem

Die Softwareversion 3.4 der Rechnungswesen- und Controllinglösung Diamant/3 beinhaltet ein durchgängig integriertes, benutzerfreundliches Rechnungseingangsmanagement.