logo
Menü

Buchhaltungsalltag: E-Payment-Verfahren sorgen für Arbeitserleichterung

28. Juli 2019
Melanie Schiering
online-shop-epayment-verfahren-rechnungswesen

Integration von E-Payment-Verfahren als dauerhafter Gewinn für Unternehmen

Mensch und Technik sind für die Digitalisierung bereiter denn je. Tatsächlich läuft sie bereits auf Hochtouren und bietet Unternehmen heute schon intelligente und zukunftsfähige Möglichkeiten, ihre Prozesse zu verschlanken und zu beschleunigen. Dazu zählt auch die Nutzung von E-Payment-Verfahren, die mittlerweile zum digitalen Pflicht-Service eines jeden erfolgreichen Unternehmens gehören.

E-Payment-Verfahren – was steckt dahinter?

E-Payment heißt nichts anderes als die elektronische Zahlungsabwicklung via Internet, von der Unternehmen und deren Kunden gleichermaßen profitieren. Der größte Vorteil der Online-Zahlungsabwicklung liegt dabei im nahtlosen Bezahlvorgang. Der Kunde bestellt und nur wenige Minuten später erhält das Unternehmen, das den Online-Shop betreibt, die Zahlung. Die Ware wird direkt für den Versand vorbereitet bzw. die Leistung erstellt. Im Gegensatz zu den klassischen Bezahlprozessen, wie Vorkasse und Überweisung, entstehen für den Endkunden kürzere Wartezeiten und für den Online-Händler verkürzte Lagerzeiten seiner Waren. Und ganz wichtig: ein schnellerer Zahlungseingang.

Der Big-Player im E-Payment ist Paypal

Im elektronischen Zahlungsverkehr ist PayPal weltweit Marktführer. Seit 1998 ist der Anbieter im Geschäft und entwickelt seine Angebote bereits über das eigentliche E-Commerce hinaus. So bietet PayPal einen zusätzlichen Käuferschutz an und Nutzer von Paypal haben die Möglichkeit kostenlos Geld zu senden. Neben Paypal gibt es weitere Zahlungsanbieter wie das schwedische Unternehmen Klarna, das sich auf den Rechnungskauf spezialisiert hat. Auch kleinere Anbieter, wie heidelpay, sind mit ihren Komplettlösungen als beaufsichtigte Zahlungsinstitute von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen.

online-bezahldiensteE-Payment: ein wachsender Markt

Insgesamt sind zahlreiche E-Payment-Provider am Markt aktiv, der sich in einer rasanten Wachstumsphase befindet. Die Angebote unterscheiden sich hauptsächlich in den möglichen Zahlungsmethoden, den Vertriebskanälen und dem Länderfokus. Auch die Höhe der Transaktionsgebühren beeinflusst die Entscheidung für den individuell geeigneten Online-Bezahldienst.

E-Payment und Bedeutung für Unternehmen

E-Payment-Verfahren verschlanken Buchhaltungsprozesse merklich. Die Buchung der einzelnen Bestellungen und deren Positionen im Online-Shop verlaufen vollkommen automatisiert. Für kaufmännische Verantwortliche entstehen durch die Automatisierung neue Dimensionen an Aktualität und Transparenz, um dem Management gegenüber jederzeit auskunftsfähig zu sein. Gleichzeitig bietet die Implementierung von E-Payment-Verfahren im Rechnungswesen einen Anstoß, jahrelang unveränderte Abläufe und Bezahlprozesse neu auf Effektivität zu überprüfen. Um die E-Payment-Zahlungen automatisch verarbeiten zu können, ist die Integration mit der eingesetzten Rechnungswesenlösung der nächste logische Schritt.

E-Payment-Integration für mehr Effizienz im Rechnungswesen

Über eine E-Payment-Schnittstelle werden Zahlungsinformationen übernommen und Zusatzbuchungen für den Gebührenabzug, die Einbehalte der Online-Bezahldienste automatisch in der Finanzbuchhaltung generiert. Anschließend werden die Zahlungs- und Rechnungs-Offenen Posten automatisiert verarbeitet. Nur Zahlungsinformationen, die nicht eindeutig zuzuordnen sind, müssen in einem zweiten Schritt noch manuell verarbeitet werden. Erfahrungsgemäß lassen sich mehr als 90% der E-Payments automatisch buchen, so dass die Zeitersparnis enorm ist. Das Rechnungswesen wird verlässlicher und transparenter, Routine-Prozesse lassen sich mit weniger Zeitaufwand erledigen. Es bleibt mehr Zeit für die wesentlichen Aufgaben, wie beispielsweise das Controlling. Mittelfristig wird die Investition in die E-Payment-Integration zu einem dauerhaften Gewinn für Unternehmen.

Digitalisierung kaufmännischer Prozesse garantiert Erfolg

Die Digitalisierung kaufmännischer Prozesse ist unverzichtbar für Unternehmen, die weiterwachsen und auch morgen noch relevant sein wollen. Die fortgeschrittene Digitalisierung der Arbeitswelt hat das Rechnungswesen längst erreicht. In wenigen Jahren wird der Grad der buchhalterischen Digitalisierung und Automatisierung den Unternehmenserfolg signifikant mitbestimmen, denn schnellere Abläufe und eine individuelle Prozessoptimierung bedeuten wirtschaftlichen Vorsprung. Dank moderner Rechnungswesensoftware lassen sich in Unternehmen beispielsweise der Rechnungseingang digitalisieren, die Belegerfassung automatisieren oder eben Buchungen für Positionen aus E-Payment-Verfahren automatisch erzeugen.

Ein Beitrag von
Melanie Schiering
Fachliches Know-how vermitteln, das einem wirklich weiterhilft - Das ist das Anliegen von Melanie und ihren Beiträgen im Diamant Blog. Bereits seit Bestehen des Blogs 2015 schreibt sie rund um die Themen Rechnungswesen und Controlling und hat dabei aktuelle Trends im Blick.

Wissenswertes & aktuelle News

Aktuelle News und Wissenswertes zu den Themen Rechnungswesen und Controlling der Zukunft, zu rechtlichen Fragestellungen sowie Tipps für den Buchhaltungsalltag erhalten Sie einmal im Monat direkt in Ihr Postfach.