Kategorie auswählen

Auftakt der Impulstage „Unternehmenssteuerung im Mittelstand“

15. Juni 2015
Annika Eweler

Diamant Software auf Deutschlandtour – Erste Station Bielefeld

Im Rahmen der Impulstage “Unternehmenssteuerung im Mittelstand” geben wir unseren Kunden und Interessenten im Rahmen einer deutschlandweiten, kostenlosen Vortragsreihe einen praxisnahen Einblick, wie modernes Controlling in mittelständischen Unternehmen funktioniert. Dabei präsentieren wir „Best Practice-Beispiele“ unserer Kunden. Hier erfahren Sie ganz konkret, wie andere Unternehmen Controlling nutzen und verschiedenste Anforderungen mit den Diamant Lösungen abdecken.

Am 10. Juni 2015 fand – bei strahlendem Sonnenschein – der Auftakt zu unseren Impulstagen „Unternehmenssteuerung im Mittelstand“ in Bielefeld statt. Dies möchten wir zum Anlass nehmen, Ihnen einen kleinen Einblick und ein paar Impressionen dieses Tages mitzugeben.

Nach wochenlanger Planung geht es endlich los

Ab 09:00 Uhr werden wir im Lenkwerk mit belegten Brötchen und frisch gebrühtem Kaffee begrüßt. Der Tag beginnt mit einem ersten Kennenlernen der Teilnehmer untereinander und einem gemütlichen Beisammenstehen im Foyer des Vortragsraumes. Um 09:30 Uhr eröffnet Michael Wiegelmann, Vertriebsberater Partnervertrieb, die Impulstage mit der Vorstellung der Ergebnisse der Diamant Umfrage mit dem Thema „Controlling – Notwendigkeit oder zu viel Aufwand?“. 36 Teilnehmer und Teilnehmerinnen hören gespannt zu, ob und wie die befragten mittelständischen Unternehmen eine Weiterentwicklung im Controlling planen und welche Werkzeuge aktuell im Rahmen der Unternehmenssteuerung genutzt werden.

Praxisnah wird hier groß geschrieben

Oliver Opitz, Geschäftsführer des Controlling Instituts MFA GmbH & Co. KG, startet im Anschluss direkt in die Fachvorträge über Transparenz in der Kostenstellenrechnung und Produkterfolg durch die Kostenträgerrechnung am Best-Practice Beispiel der Wöhler Messgeräte Kehrgeräte GmbH. Nach der Kaffeepause, in der bereits Rückfragen zu den Vorträgen geklärt werden können, geht es frisch gestärkt über in den zweiten Teil des Tages, in dem der bereichsübergreifende Planungsprozess durch das Zusammenspiel von Rechnungswesen und Microsoft Excel im Sankt Josefshaus in Herten präsentiert wird.

Lenkwerk_Impulstage2Lösungsansätze für aktuelle Herausforderungen

Nachdem Maik Drozdzynski, Produktmanager Planung und Controlling, über die Vorteile des Personalcontrollings (Bsp. Caritasverband Moers-Xanten eV) informiert hat, regt das nachfolgende gemeinsame Mittagessen den Austausch über die schon gewonnenen Impulse an. Natürlich darf auch ein Rundgang durch das Lenkwerk nicht fehlen, welches u.a. Ausstellungsort von verschiedensten Oldtimern und Motorrädern ist. Der dritte und letzte Teil des Impulstages schärft am Kundenbeispiel der effexx Unternehmensgruppe das Bewusstsein für die Bedeutung eines aktiven Forderungsmanagements – schon ein 1,5% iger regelmäßiger Forderungsausfall kann sich auf die Dauer stark bemerkbar machen. Zum Abschluss der Fachvorträge gewährt Herr Drozdzynski der aufmerksamen Zuhörerschaft Einblicke in die Steuerung von Unternehmensbereichen über Rohertragsmargen mit dem Business Intelligence – ebenfalls bei effexx.

Hier steht der Kunde im Fokus

Erste Rückmeldungen unserer Teilnehmer zeigen, dass bereits Impulse gesetzt werden konnten:

„Die Entwicklung unseres Controllings hat erst in den letzten beiden Jahren „Fahrt aufgenommen“. Derzeit arbeiten wir laufend an der Verbesserung, möchten nur auch erst einmal die Möglichkeiten nutzen, die uns Diamant/3 bietet. Mir wurde auf dem Impulstag bewusst, welche Vorgänge in unserem Berichtswesen noch zu verbessern sind. Gleichzeitig habe ich aber auch verstanden, dass sämtliche derzeit vorhandenen Probleme lösbar sind – gegebenenfalls benötigen wir hier noch entsprechende Software-Erweiterungen von Diamant. Dringend erforderlich ist in unserem Hause z.B. die Einbindung der Planungsprozesse. Hierzu habe ich mich soeben zu einem Seminar angemeldet.“
Kirstin Runge, Controlling, Archimedes Facility-Management GmbH